Samstag, 21.12.2013

Weltcup in Hinterzarten

Vogt Siebte - Seifriedsberger verletzt

Carina Vogt hat beim Heimspiel in Hinterzarten als beste Deutsche den siebten Platz belegt. Für das traurige Highlight des Weltcups sorgte jedoch Jacqueline Seifriedsberger, die sich nach einem Sturz das Kreuzband gerissen hatte.

Carina Vogt belegte beim Heimspiel in Hinterzarten den siebten Rang
© getty
Carina Vogt belegte beim Heimspiel in Hinterzarten den siebten Rang

Die 21-Jährige vom SC Degenfeld sprang auf 97,5 sowie 95 m und lag mit 235,6 Punkten deutlich hinter der japanischen Vizeweltmeisterin Sara Takanashi, die mit 266,8 Punkten gewann. Platz zwei holte die Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz (252,4) vor der Russin Irina Awwakumova (247,0).

In Anna Haefele (16.), Katharina Althaus (18.), Ramona Straub (19.) und Svenja Würth (20.) schafften vier weitere deutsche Springerinnen eine Platzierung unter den Top 20. Die erst 14 Jahre alte Gianina Ernst, die bei ihrem Debüt in Lillehammer noch Zweite geworden war, kam diesmal nur auf den 29. Rang.

Die Österreicherin Jacqueline Seifriedsberger fällt hingegen für den Rest der Olympia-Saison aus. Die 22 Jahre alte WM-Dritte hat sich bereits in der Qualifikation am Freitag einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen und wurde bereits operiert. Bereits im August hatte Weltmeisterin Sarah Hendrickson aus den USA einen Kreuzbandriss erlitten.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.