62. Vierschanzentournee in Oberstdorf

Polizei ermittelt nach Pyrotechnik

SID
Montag, 30.12.2013 | 09:14 Uhr
Der Schweizer Simon Ammann gewann das erste Springen in Oberstdorf
© getty
Advertisement
World Championship Boxing
Live
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Pyrotechnik hat auch beim Skispringen die Polizei auf den Plan gerufen. In Oberstdorf wurde ein 32-Jähriger ermittelt, der im Zuschauerraum ein bengalisches Feuer gezündet hatte.

Der Mann muss sich nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung sowie Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz und der Stadionverordnung verantworten. Das teilte die Polizei Schwaben Süd/West mit.

Den Verursacher eines weiteren bengalischen Feuers konnte die Polizei dagegen noch nicht ermitteln. Insgesamt war die Bilanz der Behörden positiv. "In Anbetracht des friedlichen Verlaufs der Veranstaltung und des disziplinierten Verhaltens der Besucher möchte ich mich bei allen Zuschauern für das sportliche Verhalten bedanken", sagte Einsatzleiter Friedrich Hummel.

Das Springen am Sonntag hatten 25.500 Zuschauer verfolgt, einen Tag zuvor waren 9000 Fans zur Qualifikation an die Schattenbergschanze gekommen.

Die 62. Vierschanzentournee

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung