Nicht unter den ersten 15

Höfl-Riesch verpasst Hattrick

SID
Sonntag, 08.12.2013 | 20:12 Uhr
Maria Höfl-Riesch hatte bereits zwei Siege in Beaver Creek verbucht
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch hat den Hattrick beim Weltcup in Lake Louise/Kanada nach zuvor zwei Abfahrtssiegen deutlich verpasst.

Die 29-Jährige aus Partenkirchen kam beim vierten Saisonsieg der Schweizerin Lara Gut im Super-G am Sonntag nur auf Platz 19. Dabei lag Höfl-Riesch lange auf Kurs 27. Weltcup-Sieg. Doch ein Patzer beim letzten Übergang kurz vor der Einfahrt in den Zielhang beraubte sie der Chance auf eine Top-Platzierung. Sie fiel weit zurück und hatte letztlich 1,70 Sekunden Rückstand auf Gut.

"Mir wurde hochgefunkt, dass das Tor kein Problem ist, dass ich da mit maximalem Speed ranfahren kann", sagte Höfl-Riesch nach dem Rennen frustriert: "Das sollte ein Trainer bei Startnummer 19 schon wissen, dass er sowas nicht funken darf."

Viktoria Rebensburg (Kreuth) überzeugte bei erneut arktischen Temperaturen auf der "Men's Olympic Downhill" zwei Ränge hinter Rückkehrerin Lindsey Vonn aus den USA mit Platz sieben, 1,01 Sekunden hinter Gut. Diese feierte ihren insgesamt siebten Sieg im Weltcup. Auf Rang zwei kam Tina Weirather (Liechtenstein/0,03 Sekunden zurück), Dritte wurde Anna Fenninger aus Österreich (0,33). Veronique Hronek aus Unterwössen (2,35) belegte Platz 28.

Alle Vorkomnisse aus Lake Louise im LIVE-TICKER

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung