Dienstag, 17.12.2013

Beste deutsche Skifahrerin schon ausgeschieden

Höfl-Riesch klagt über Handy

Maria Höfl-Riesch ist beim Weltcup-Slalom im französischen Courchevel bereits im ersten Lauf ausgeschieden. Nach 25 Sekunden Fahrzeit fädelte sie im Mittelteil des Kurses an einer Torstange ein. Zu diesem Zeitpunkt hielt die Doppel-Olympiasiegerin die Zwischenbestzeit.

Maria Höfl-Riesch musste bereits ihre Skischuhe ausziehen und wird im zweiten Lauf zuschauen
© getty
Maria Höfl-Riesch musste bereits ihre Skischuhe ausziehen und wird im zweiten Lauf zuschauen

Kurz darauf scheiterten auch Christina Geiger aus Oberstdorf sowie Susanne Riesch.

Höfl-Riesch klagte zunächst darüber, sie sei von einem über die Piste rutschenden Mobiltelefon irritiert worden. Die Renn-Jury entschied allerdings, dass das Gerät so weit entfernt war, dass keine Behinderung vorlag - der Deutschen wurde ein Neustart verwehrt.

In Führung nach dem ersten Lauf liegt Bernadette Schild aus Österreich, 0,13 Sekunden vor Frida Hansdotter aus Schweden und 0,20 Sekunden vor ihrer Schwester Marlies Schild. Beste Deutsche im Zwischenklassement ist Lena Dürr aus Germering auf Rang 17.

Der Ski-Alpin-Winter im Live-Ticker


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.