Nur fünfter Rang in Berlin

Männer verpassen Olympia

SID
Samstag, 07.12.2013 | 17:03 Uhr
Die Verfolgung war für Patrick Beckert und die Deutschen nicht erfolgreich
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Die deutschen Männer haben beim Eisschnelllauf-Weltcup in Berlin in der Team-Verfolgung das Ticket für die Olympischen Spiele in Sotschi verpasst.

Die Mannschaft mit den Erfurtern Patrick Beckert und Robert Lehmann sowie dem Chemnitzer Alexej Baumgärtner lief in 3:46,09 Minuten auf den fünften Rang. Es siegte die Niederlande in 3:41,46 Minuten.

Am Sonntag bietet sich den deutschen Frauen in Berlin ebenfalls die letzte Chance auf ein Ticket für Sotschi. Im deutschen Team laufen die Berlinerinnen Claudia Pechstein und Monique Angermüller sowie Jennifer Bay aus Dresden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung