Samstag, 14.12.2013

Weltcup in Park City

Herbe Niederlage für deutsche Rodler

Die erfolgsverwöhnten deutschen Rennrodler haben beim Weltcup im amerikanischen Park City eine herbe Niederlage einstecken müssen.

Felix Loch war auf Rang fünf bester Deutscher
© getty
Felix Loch war auf Rang fünf bester Deutscher

Olympiasieger Felix Loch fuhr als bester BSD-Athlet nur auf den fünften Platz, der Rückstand des Weltmeisters auf Sieger Armin Zöggeler aus Italien betrug 0,341 Sekunden.

Für Altmeister Zöggeler, der mit Bestzeiten in beiden Durchgängen den Amerikaner Chris Mazdzer und den Österreicher Wolfgang Kindl auf die Plätze zwei und drei verwies, war es der erste Sieg im Olympiawinter.

Der Olympia-Zweite David Möller wurde Sechster, der Oberhofer Johannes Ludwig kam auf Rang zehn ins Ziel. Der WM-Zweite Andi Langenhan enttäuschte als 15. auf ganzer Linie, Chris Eißler (Zwickau) musste sich mit Platz 24 begnügen.

Immerhin konnten die Rodler einen Erfolg in der Teamstaffel feiern. Die BSD-Mannschaft mit den Weltmeistern Felix Loch und Natalie Geisenberger sowie den Doppelsitzern Tobias Wendl/Tobias Arlt setzte sich vor den USA und Österreich durch. Es war bereits der dritte deutsche Sieg im vierten Staffelrennen des Olympiawinters.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.