Nach schwachen Leistungen

Graf in Oberhof nicht am Start

SID
Mittwoch, 18.12.2013 | 10:20 Uhr
Kurze Pause: Florian Graf will wieder zurück zu seiner Form finden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Nach seinem durchwachsenen ersten Saisondrittel wird Biathlet Florian Graf (Eppenschlag) beim Heim-Weltcup in Oberhof (3. bis 5. Januar) fehlen.

"Das Wichtigste ist jetzt, dass ich ehrlich zu mir selbst bin und die Dinge sauber aufarbeite", schrieb der 25-Jährige, der mit dem zwölften Rang im Sprint von Hochfilzen sein bestes Resultat verbucht hatte, auf seiner Internetseite. "Ich muß auch klar die Leistung meiner Kollegen anerkennen, die sich ihren Startplatz mit guten Ergebnissen erkämpft haben."

Besonders ärgerlich ist für ihn, dass er die in der Vorbereitung gezeigten Leistungen im Weltcup nicht abrufen konnte. "Man setzt sich selbst gewisse Ziele, immer ausgehend davon, was man im Training bringt. An diesen Zielen bin ich leider in den ersten drei Weltcups vorbeigeschrammt", schrieb Graf weiter.

Trösten dürfte den Zolloberwachtmeister, dass er zumindest die halbe Norm für die Olympischen Spiele in Sotschi (7. bis 23. Februar) bereits erfüllt hat. Um sich endgültig für den Saisonhöhepunkt qualifizieren zu können, hofft er allerdings auf einen Einsatz beim zweiten Heimspiel auf seiner Hausstrecke in Ruhpolding (8. bis 12. Januar).

Alles zum Biathlon-Weltcup

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung