Donnerstag, 26.12.2013

Nach Verzicht auf Einzelstart

Pluschenko droht Olympia-Aus

Eiskunstlauf-Star Jewgeni Pluschenko droht das Aus für die Olympischen Spiele in Sotschi. Es wäre für die russischen Gastgeber ein schwerer Schlag - auch auf politischer Ebene.

Jewgeni Pluschenko holte bereits mehrere Gold-Medaillen für sein Land
© getty
Jewgeni Pluschenko holte bereits mehrere Gold-Medaillen für sein Land

Eiskunstlauf-Star Jewgeni Pluschenko war als eine der Hauptfiguren der Winterspiele fest eingeplant, doch jetzt droht dem populären Olympiasieger von 2006 in Sotschi die Zuschauerrolle. Nach seinem enttäuschenden zweiten Platz bei den nationalen Meisterschaften hatte der 31-Jährige erklärt, nicht im Einzel, sondern lediglich im Teamwettbewerb starten zu wollen - das ist aber nach Angaben des russischen Verbandes gar nicht möglich.

"Nicht alle Sportler kennen die genauen Regeln", sagte Generaldirektor Walentin Pisejew. Nach dem Reglement sei sowohl für den Einzel- als auch für den Teamwettbewerb derselbe Athlet vorgesehen. Damit wäre der erst 18 Jahre alte neue nationale Champion Maxim Kowtun gesetzt, für den dreimaligen Weltmeister Pluschenko würde es nach derzeitigem Stand das komplette Aus bedeuten. Ein Ersatzmann darf nur für den Fall einer Verletzung eingesetzt werden, der Teamwettbewerb findet aber vor dem Einzel statt.

Kehrtwende am Donnerstag

Allerdings scheint bereits jetzt eine Hintertür für Pluschenko offen. "Aus den Emotionen heraus", habe dieser seine Aussagen getroffen, sagte Pisejew. Und relativierte damit bereits einen Tag später die Absage, von der auch der russische Verband völlig auf dem falschen Fuß erwischt wurde.

Am Donnerstag galt es daraufhin erst einmal Schadensbegrenzung zu betreiben. Schnell betonte der Verband, dass erst nach der EM im Januar in Budapest die Entscheidung über die Nominierung falle. Im Vorfeld hatte es eigentlich geheißen, dass der russische Meister den einzigen Einzelstartplatz der Gastgeber in Sotschi bekommen werde.

Kultstatus in Russland

Die schönste Seite des Winters
Die Schweizer Rennläuferin Lara Gut ist eine strahlend-schöne Erscheinung. Kein Wunder, dass sich die Kameras um sie scharen
© Getty
1/20
Die Schweizer Rennläuferin Lara Gut ist eine strahlend-schöne Erscheinung. Kein Wunder, dass sich die Kameras um sie scharen
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn.html
Süß wie Schweizer Schokolade: Alpin-Rennläuferin Lara Gut
© Imago
2/20
Süß wie Schweizer Schokolade: Alpin-Rennläuferin Lara Gut
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=2.html
Noch breiter wird Laras Lächeln, wenn sie wie hier ihren ersten Weltcup-Sieg in der Abfahrt feiert. Geschehen im Dezember 2012 in Val d'Isere. Sehr schön!
© Getty
3/20
Noch breiter wird Laras Lächeln, wenn sie wie hier ihren ersten Weltcup-Sieg in der Abfahrt feiert. Geschehen im Dezember 2012 in Val d'Isere. Sehr schön!
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=3.html
In Österreichs Weltcup-Team gibt es gleich zwei Mädels, die mit einem gewinnenden Lächeln aufwarten: Stefanie Köhle und...
© Getty
4/20
In Österreichs Weltcup-Team gibt es gleich zwei Mädels, die mit einem gewinnenden Lächeln aufwarten: Stefanie Köhle und...
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=4.html
... Anna Fenninger, die Kombinations-Weltmeisterin von Garmisch
© Getty
5/20
... Anna Fenninger, die Kombinations-Weltmeisterin von Garmisch
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=5.html
Magdalena Neuner bei ihrem Abschiedsrennen auf Schalke. Im Alter von nur 25 Jahren war nach 12 WM-Titeln und zwei olympischen Goldmedaillen Schluss. Schade!
© Getty
6/20
Magdalena Neuner bei ihrem Abschiedsrennen auf Schalke. Im Alter von nur 25 Jahren war nach 12 WM-Titeln und zwei olympischen Goldmedaillen Schluss. Schade!
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=6.html
Auf Lenas Lächeln müssen wir wohl auch künftig nicht verzichten. Hier bedankt sie sich für die Wahl zu "Sportlerin des Jahres" 2012
© Getty
7/20
Auf Lenas Lächeln müssen wir wohl auch künftig nicht verzichten. Hier bedankt sie sich für die Wahl zu "Sportlerin des Jahres" 2012
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=7.html
Diese Trophäe ist womöglich die letzte, die Neuner als Sportlerin erhält
© Getty
8/20
Diese Trophäe ist womöglich die letzte, die Neuner als Sportlerin erhält
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=8.html
Egal in welcher Situation: eine gut gelaunte Magdalena Neuner
© Getty
9/20
Egal in welcher Situation: eine gut gelaunte Magdalena Neuner
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=9.html
Nun begeistert Miriam Gössner Biathlon-Deutschland
© Getty
10/20
Nun begeistert Miriam Gössner Biathlon-Deutschland
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=10.html
Wobei der Biathlon-Weltcup mit Langlauf-Doppelolympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle ein strahlendes Lächeln hinzugewonnen hat
© Getty
11/20
Wobei der Biathlon-Weltcup mit Langlauf-Doppelolympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle ein strahlendes Lächeln hinzugewonnen hat
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=11.html
Sie ist schon eine verrückte Nudel, diese Julia Mancuso. Hier quetscht sie ihren Freund Aksel für das amerikanische Fernsehen aus...
© Getty
12/20
Sie ist schon eine verrückte Nudel, diese Julia Mancuso. Hier quetscht sie ihren Freund Aksel für das amerikanische Fernsehen aus...
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=12.html
Wir wagen den Wechsel aufs Eis: Kiira Korpi ist in jeder Hinsicht ein Hingucker! Gegenstimmen?
© Getty
13/20
Wir wagen den Wechsel aufs Eis: Kiira Korpi ist in jeder Hinsicht ein Hingucker! Gegenstimmen?
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=13.html
Ob ernst im kurzen Schwarzen...
© Getty
14/20
Ob ernst im kurzen Schwarzen...
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=14.html
...oder in aufreizenden Shorts: Kiira macht eine gute Figur
© Getty
15/20
...oder in aufreizenden Shorts: Kiira macht eine gute Figur
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=15.html
Kein Wunder, dass die Eiskunstläuferin eine Werbemillion nach der nächsten einheimst...
© Getty
16/20
Kein Wunder, dass die Eiskunstläuferin eine Werbemillion nach der nächsten einheimst...
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=16.html
Ebenfalls auf dem Eis erfolgreich: Curling-Weltmeisterin Stella Heiß. Eishockey-Ikone Peppi Heiß ist der stolze Papa
© Getty
17/20
Ebenfalls auf dem Eis erfolgreich: Curling-Weltmeisterin Stella Heiß. Eishockey-Ikone Peppi Heiß ist der stolze Papa
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=17.html
Elena Curtoni: Schade, dass dieses Gesicht meist hinter der Skibrille verschwindet
© Imago
18/20
Elena Curtoni: Schade, dass dieses Gesicht meist hinter der Skibrille verschwindet
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=18.html
Selbiges gilt für Riesch-Konkurrentin Lindsey Vonn
© Imago
19/20
Selbiges gilt für Riesch-Konkurrentin Lindsey Vonn
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=19.html
Vonn ist übrigens mit Golf-Star Tiger Woods liiert
© getty
20/20
Vonn ist übrigens mit Golf-Star Tiger Woods liiert
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=20.html
 

Doch bei der Nominierung dürfte auch der politische Aspekt eine gehörige Rolle spielen - und nicht nur die sportliche Leistung. Immerhin wurde der Silbermedaillengewinner von 2002 und 2010 zu einem der Gesichter der Spiele aufgebaut. In Russland ist Pluschenko einer der berühmtesten Sportler - angeblich soll das Sportministerium den Eiskunstläufer mit der struppigen blonden Mähne jährlich mit einer hohen sechsstelligen Summe unterstützen.

Es wäre auch für die politischen Entscheidungsträger eine krachende Niederlage, sollte der Vorzeigesportler die Spiele verpassen. Zumal sein Start in Sotschi auch eine Wiedergutmachung für Vancouver 2010 sein sollte. Damals hatte er umstritten und knapp gegen den Amerikaner Evan Lysacek verloren. Russlands Präsident Wladimir Putin hatte damals erklärt, "das Silber sei Gold wert". Gerüchteweise war bereits das Comeback des "Eiskönigs" Ende 2011 ein ausdrücklicher Wunsch Putins gewesen.

Gesundheit entscheidender Faktor

Daher wird wohl das wahrscheinlichste Szenario ein Start Pluschenkos bei den kontinentalen Titelkämpfen sein. Auch wenn der 31-Jährige dies eigentlich am Mittwoch ebenfalls ausgeschlossen hatte. Sollte er dort vor seinem nationalen Konkurrenten Kowtun liegen, hätte der Verband einen handfesten Grund für eine Nominierung Pluschenkos.

"Jewgeni Pluschenko will an den Spielen teilnehmen. Alles wird von seiner Gesundheit abhängen", erklärte Pisejew. In den vergangenen Monaten und Jahren hatte der Vorzeigesportler immer wieder mit großen körperlichen Problemen zu kämpfen. Mehrmals wurde er am Knie operiert, Anfang 2013 musste er sich einem Eingriff an der Bandscheibe unterziehen.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.