Sonntag, 15.12.2013

Weltcup in Davos: Sprint

Herrmann erreicht Platz drei

Denise Herrmann hat in Davos den ersten Weltcupsieg einer deutschen Ski-Langläuferin seit fast vier Jahren knapp verpasst. Die 24-Jährige aus Oberwiesenthal belegte beim zweiten Sprint-Wettbewerb der Olympiasaison den dritten Platz und schaffte damit wie schon in Kuusamo den Sprung auf das Podest.

Denise Herrmann konnte zum zweiten Mal in Folge eine Podestplatzierung einfahren
© getty
Denise Herrmann konnte zum zweiten Mal in Folge eine Podestplatzierung einfahren

Zuletzt hatte Claudia Nystad am 20. März 2009 beim Sprint in Falun einen deutschen Einzelsieg geholt. Bei den Männern siegte der Norweger Anders Gloeersen.

Herrmann, die die Qualifikation in Davos gewonnen hatte, musste sich im Finale Norwegens Topstar Marit Björgen und Teamsprint-Weltmeisterin Kikkan Randall aus den USA im Schlussspurt knapp geschlagen geben.

Für die zwölfmalige Weltmeisterin Björgen, die bereits am Samstag das Rennen über 15 km gewonnen hatte, war es der 63. Weltcupsieg. Im Sprintweltcup für Randall mit 126 Punkten vor Björgen (120) und Herrmann (103).

Kolb und Ringwald scheitern im Viertelfinale

Hanna Kolb (Buchenberg) und Sandra Ringwald (Schönberg) schieden im Viertelfinale aus. Die zweimalige Olympiasiegerin Nystad (Oberwiesenthal) verpasste als 36. den Einzug in die K.o.-Rennen.

In der Männer-Konkurrenz scheiterten Josef Wenzl (Zwiesel) und Sebastian Eisenlauer (Sonthofen) im Viertelfinale, die weiteren deutschen Starter waren bereits in der Qualifikation auf der Strecke geblieben.

Der Langlauf-Weltcup im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.