Freitag, 20.12.2013

Weltcup in Gröden

Svindal gewinnt den Super-G

Olympiasieger Aksel Lund Svindal hat zum dritten Mal den Super-G in Gröden/Italien gewonnen. Die deutschen Starter enttäuschten.

Nächster Sieg: Aksel Svindal ist in hervorragender Form
© getty
Nächster Sieg: Aksel Svindal ist in hervorragender Form

Olympiasieger Aksel Lund Svindal ist sieben Wochen vor den Winterspielen in Sotschi unter den Speed-Spezialisten das Maß aller Dinge. Der 30 Jahre alte Norweger dominierte beim alpinen Ski-Weltcup in Gröden den Super-G und triumphierte bereits zum dritten Mal auf der Saslong. Im Ziel hatte Svindal den Kanadier Jan Hudec mit 0,58 Sekunden distanziert. Dritter wurde der Franzose Adrien Theaux (+0,91). Das deutsche Speed-Team verliert dagegen Olympia am Schwarzen Meer derweil aus dem Blick.

Tobias Stechert (Oberstdorf/30.), Josef Ferstl (Hammer/32.) und Klaus Brandner (Königssee/42.), der den Startplatz des aussortierten Stephan Keppler erhalten hatte, verpassten die Top-15 deutlich. Damit hat weiterhin nur Stechert, der bei der Abfahrt in Lake Louis/Kanada Elfter geworden war, ein halbes Ticket für die Winterspiele in der Tasche.

"Es fehlten ein paar Zehntel. Ich habe zu viele Fehler gemacht", haderte Ferstl mit seiner Fahrt: "Im Training passiert mir so etwas nie, nur im Rennmodus." Für Sotschi bereits qualifiziert sind immerhin Felix Neureuther (Partenkirchen), Stefan Luitz (Bolsterlang) und Fritz Dopfer (Garmisch) in den technischen Disziplinen.

Svindal feiert

Als die deutschen Hinterherfahrer auf die Piste gingen, ließ sich Svindal längst für den 24. Weltcupsieg seiner Karriere und den dritten in dieser Saison feiern. Sein ärgster Konkurrent, Weltmeister Ted Ligety (USA), war zuvor ausgeschieden. Svindals wilden Ritt durchs Grödner-Tal hätte er jedoch kaum stoppen können.

Der Top-Favorit auf Olympia-Gold knackte als einziger der 71 Fahrer die 100-Stundenkilometer-Marke. Svindal hat den Super-G in Gröden nun als einziger im gesamten alpinen Ski-Zirkus nach 2009 und 2012 zum dritten Mal gewonnen. Seine Führung im Gesamtweltcup (460 Punkte) vor dem Österreicher Marcel Hirscher (335) baute er zudem aus. Dritter bleibt trotz des Ausfalls Ted Ligety (269).

Waibel hat die Qual der Wahl

Die schönste Seite des Winters
Die Schweizer Rennläuferin Lara Gut ist eine strahlend-schöne Erscheinung. Kein Wunder, dass sich die Kameras um sie scharen
© Getty
1/20
Die Schweizer Rennläuferin Lara Gut ist eine strahlend-schöne Erscheinung. Kein Wunder, dass sich die Kameras um sie scharen
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn.html
Süß wie Schweizer Schokolade: Alpin-Rennläuferin Lara Gut
© Imago
2/20
Süß wie Schweizer Schokolade: Alpin-Rennläuferin Lara Gut
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=2.html
Noch breiter wird Laras Lächeln, wenn sie wie hier ihren ersten Weltcup-Sieg in der Abfahrt feiert. Geschehen im Dezember 2012 in Val d'Isere. Sehr schön!
© Getty
3/20
Noch breiter wird Laras Lächeln, wenn sie wie hier ihren ersten Weltcup-Sieg in der Abfahrt feiert. Geschehen im Dezember 2012 in Val d'Isere. Sehr schön!
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=3.html
In Österreichs Weltcup-Team gibt es gleich zwei Mädels, die mit einem gewinnenden Lächeln aufwarten: Stefanie Köhle und...
© Getty
4/20
In Österreichs Weltcup-Team gibt es gleich zwei Mädels, die mit einem gewinnenden Lächeln aufwarten: Stefanie Köhle und...
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=4.html
... Anna Fenninger, die Kombinations-Weltmeisterin von Garmisch
© Getty
5/20
... Anna Fenninger, die Kombinations-Weltmeisterin von Garmisch
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=5.html
Magdalena Neuner bei ihrem Abschiedsrennen auf Schalke. Im Alter von nur 25 Jahren war nach 12 WM-Titeln und zwei olympischen Goldmedaillen Schluss. Schade!
© Getty
6/20
Magdalena Neuner bei ihrem Abschiedsrennen auf Schalke. Im Alter von nur 25 Jahren war nach 12 WM-Titeln und zwei olympischen Goldmedaillen Schluss. Schade!
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=6.html
Auf Lenas Lächeln müssen wir wohl auch künftig nicht verzichten. Hier bedankt sie sich für die Wahl zu "Sportlerin des Jahres" 2012
© Getty
7/20
Auf Lenas Lächeln müssen wir wohl auch künftig nicht verzichten. Hier bedankt sie sich für die Wahl zu "Sportlerin des Jahres" 2012
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=7.html
Diese Trophäe ist womöglich die letzte, die Neuner als Sportlerin erhält
© Getty
8/20
Diese Trophäe ist womöglich die letzte, die Neuner als Sportlerin erhält
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=8.html
Egal in welcher Situation: eine gut gelaunte Magdalena Neuner
© Getty
9/20
Egal in welcher Situation: eine gut gelaunte Magdalena Neuner
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=9.html
Nun begeistert Miriam Gössner Biathlon-Deutschland
© Getty
10/20
Nun begeistert Miriam Gössner Biathlon-Deutschland
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=10.html
Wobei der Biathlon-Weltcup mit Langlauf-Doppelolympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle ein strahlendes Lächeln hinzugewonnen hat
© Getty
11/20
Wobei der Biathlon-Weltcup mit Langlauf-Doppelolympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle ein strahlendes Lächeln hinzugewonnen hat
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=11.html
Sie ist schon eine verrückte Nudel, diese Julia Mancuso. Hier quetscht sie ihren Freund Aksel für das amerikanische Fernsehen aus...
© Getty
12/20
Sie ist schon eine verrückte Nudel, diese Julia Mancuso. Hier quetscht sie ihren Freund Aksel für das amerikanische Fernsehen aus...
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=12.html
Wir wagen den Wechsel aufs Eis: Kiira Korpi ist in jeder Hinsicht ein Hingucker! Gegenstimmen?
© Getty
13/20
Wir wagen den Wechsel aufs Eis: Kiira Korpi ist in jeder Hinsicht ein Hingucker! Gegenstimmen?
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=13.html
Ob ernst im kurzen Schwarzen...
© Getty
14/20
Ob ernst im kurzen Schwarzen...
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=14.html
...oder in aufreizenden Shorts: Kiira macht eine gute Figur
© Getty
15/20
...oder in aufreizenden Shorts: Kiira macht eine gute Figur
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=15.html
Kein Wunder, dass die Eiskunstläuferin eine Werbemillion nach der nächsten einheimst...
© Getty
16/20
Kein Wunder, dass die Eiskunstläuferin eine Werbemillion nach der nächsten einheimst...
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=16.html
Ebenfalls auf dem Eis erfolgreich: Curling-Weltmeisterin Stella Heiß. Eishockey-Ikone Peppi Heiß ist der stolze Papa
© Getty
17/20
Ebenfalls auf dem Eis erfolgreich: Curling-Weltmeisterin Stella Heiß. Eishockey-Ikone Peppi Heiß ist der stolze Papa
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=17.html
Elena Curtoni: Schade, dass dieses Gesicht meist hinter der Skibrille verschwindet
© Imago
18/20
Elena Curtoni: Schade, dass dieses Gesicht meist hinter der Skibrille verschwindet
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=18.html
Selbiges gilt für Riesch-Konkurrentin Lindsey Vonn
© Imago
19/20
Selbiges gilt für Riesch-Konkurrentin Lindsey Vonn
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=19.html
Vonn ist übrigens mit Golf-Star Tiger Woods liiert
© getty
20/20
Vonn ist übrigens mit Golf-Star Tiger Woods liiert
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=20.html
 

Für Keppler, der noch im Abfahrtstraining überzeugt hatte, rückt das Karriereende derweil näher. Der einstige Hoffnungsträger aus Ebingen, der offiziell seit dem vergangenen Frühjahr nicht mehr zur deutschen Mannschaft gehört, wurde durch den 23-jährigen Brandner ersetzt. "Da ich nur drei Startplätze frei habe, werde ich immer einen Jungen fahren lassen. Er hat kein Anrecht auf einen Startplatz", sagte Herren-Cheftrainer Karlheinz Waibel.

Keppler reagierte bei Facebook auf die Ausbootung. "Trotz steil aufsteigender Form und guten Trainingsergebnissen lassen sie mich nicht starten. Schade, in den letzten drei Jahren war ich hier zweimal bei der Siegerehrung", schrieb der 30-Jährige: "Dann eben morgen mit Wut im Bauch zeigen, dass der "Alte" es auch noch kann." Am Samstag findet die Abfahrt (ab 12.15 Uhr) auf der Saslong statt.

Alles zum Weltcup


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.