Nach Einzelerfolg in Kuusamo

Frenzel verpasst Team-Sieg knapp

SID
Sonntag, 01.12.2013 | 15:45 Uhr
Den Rückstand seiner Kollegen könnte Eric Frenzel in Kuusamo nicht ganz aufholen
© getty
Advertisement
NHL
Live
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Live
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Weltmeister Eric Frenzel hat beim Weltcup-Auftakt der nordischen Kombinier nur knapp einen Doppelsieg verpasst. Einen Tag nach seinem Erfolg im Einzel sicherte der 25-Jährige dem DSV-Team als Schlussläufer den zweiten Platz hinter Norwegen.

Frenzel, Björn Kircheisen, Johannes Rydzek und Manuel Faißt hatten in der olympischen Disziplin am Ende 30,7 Sekunden Rückstand. Rang drei in Kuusamo ging an Japan (+2:05, 2 Minuten).

Sogar der Sieg schien zunächst möglich. Startläufer Kircheisen überholte erst seine Konkurrenten aus Russland und Japan und übergab gleichauf mit dem 48 Sekunden vor ihm gestarteten Norweger Havard Klemetsen. Der dreifache Junioren-Weltmeister Faißt und auch Rydzek verloren anschließend aber insgesamt 20 Sekunden auf die starken Skandivanier. Hoffnungsträger Frenzel konnte Jörgen Graabak nicht mehr einholen.

Am Samstag hatte Frenzel mit seinem Sieg im Einzel das Gelbe Trikot des Weltcup-Gesamtführenden übernommen. Der zweimalige Weltmeister verwies die Norweger Graabak und Magnus Krog auf die Plätze. Für den Sachsen, der im vergangenen Winter den Gesamtweltcup gewonnen hatte, war es der zehnte Sieg seiner Karriere. Auch Rydzek erfüllte als Achter auf Anhieb die Norm für Sotschi.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung