Schempp verpasst Podest knapp

SID
Sonntag, 08.12.2013 | 14:28 Uhr
Simon Schempp wurde in Östersund Elfter
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Live
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Simon Schempp hat zum Abschluss des Weltcups in Hochfilzen in der Verfolgung Platz sechs belegt und den ersten Podestplatz der deutschen Biathlon-Herren im Olympiawinter nur knapp verpasst. Der 25-Jährige hatte beim Sieg des Franzosen Martin Fourcade mit einem Schießfehler nur 28,9 Sekunden Rückstand.

Platz zwei über 12,5 km sicherte sich der Norweger Emil Hegle Svendsen vor seinem Landsmann Tarjei Boe.

Zweitbester deutscher Skijäger bei perfekten äußeren Bedingungen wurde der frühere Sprintweltmeister Arnd Peiffer auf Rang neun, der fehlerfreie Daniel Böhm als 13. und Andreas Birnbacher (1) auf dem 15. Platz komplettierten das erneut starke deutsche Mannschaftsergebnis. Florian Graf landete auf Rang 20.

Die Herrenstaffel des Deutschen Skiverbandes (DSV) mit Böhm, Birnbacher, Peiffer und Schmepp war zuvor am Samstag beim Sieg Norwegens auf Rang sechs gelandet. Zwei Strafrunden Birnbachers machten eine bessere Platzierung unmöglich.

Der Biathlon-Winter im LIVE-TICKER

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung