Freitag, 08.11.2013

Shorttrack-Weltcup in Turin

Seifert über 1000 m ausgeschieden

Die deutschen Shorttracker haben in der Olympia-Qualifikation für die Spiele in Sotschi 2014 einen Rückschlag erlitten. Beim Weltcup in Turin scheiterten die Athleten um den Hoffnungsträger Robert Seifert (Dresden) über die 1000 m geschlossen in der Vorrunde.

Ob Robert Seifert sich beim nächsten Weltcup besser schlägt?
© getty
Ob Robert Seifert sich beim nächsten Weltcup besser schlägt?

Neben Seifert mussten sich auch sein Teamkollege Paul Herrmann sowie Bianca Walter und Tina Grassow bei den Frauen frühzeitig geschlagen geben.

Über die 500 m hatte Seifert am Freitag das Achtelfinale erreicht und kämpft am Samstag um den Einzug in die Runde der besten Acht. Damit hat der 25-Jährige gute Aussichten auf ein Olympia-Ticket. Trotz Erreichen der DOSB-Qualifikationsnorm hat Seifert einen Startplatz für Sotschi noch nicht sicher. Der Eislauf-Weltverband ISU verlangt einen Platz unter den besten 32 in der Gesamtwertung nach den Weltcups in Turin und Kolomna in der kommenden Woche.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.