Nach Auftaktniederlage

Loch meldet sich mit Sieg zurück

SID
Samstag, 23.11.2013 | 15:38 Uhr
Bei den Olympischen Winterspielen 2012 holt LOch die Goldmedaille
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Rodel-Olympiasieger Felix Loch hat sich für seine Auftaktniederlage in Lillehammer eindrucksvoll rehabilitiert und auf der Bahn in Innsbruck-Igls seinen 13. Weltcup-Sieg gefeiert.

Der Gesamtweltcup-Sieger und viermalige Weltmeister aus Berchtesgaden gewann das zweite Saisonrennen nach zwei Laufbestzeiten mit 0,174 Sekunden Vorsprung vor dem Olympiazweiten David Möller (Sonneberg).

Rang drei ging an Italiens Shootingsstar Dominik Fischnaller (0,224 Sekunden zurück), der beim Saisonbeginn in Norwegen vor Möller und Loch triumphiert hatte. Der dreimalige Olympiasieger Armin Zöggeler aus Italien verpasste als Fünfter sein 100. Podest deutlich.

Bei den Frauen hatte es in Innsbruck-Igls zuvor einen deutschen Vierfach-Triumph gegeben. Dabei siegte Weltmeisterin Natalie Geisenberger aus Miesbach vor Olympiasiegerin Tatjana Hüfner (Friedrichroda).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung