NHK-Trophy in Tokio

Weltmeister Woloschar/Trankow siegen

SID
Samstag, 09.11.2013 | 19:21 Uhr
Woloschar/Trankow sicherten sich in Tokio den Sieg
© getty
Advertisement
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Die Paarlauf-Weltmeister Tatjana Woloschar und Maxim Trankow (Russland) haben die NHK-Trophy in Tokio gewonnen.

Die Olympia-Rivalen des Chemnitzer Eiskunstlauf-Duos Aljona Savchenko und Robin Szolkowy, die in Japan nicht an den Start gingen, hatten bereits nach dem Kurzprogramm am Donnerstag in Führung gelegen und überzeugten die Jury auch am Freitag in der Kür. Die Russen beendeten die zur Grand-Prix-Serie zählende Veranstaltung mit 236,49 Punkten vor den chinesischen Paaren Cheng Peng/Hao Zhang (182,18) und Wenjing Sui/Cong Han (171,32).

Im Eistanz-Wettbewerb belegten die deutschen Vize-Meister Tanja Kolbe und Stefano Caruso (Berlin) mit 52,39 Punkten den sechsten Rang. Den Sieg sicherten sich Meryl Davis/Charlie White (USA/73,30) vor Anna Cappellini/Luca Lanotte (Italien/64.58) und Maia Shibutani/Alex Shibutani (USA/63.09).

In den Einzel-Konkurrenzen dominierten die Lokalmatadoren. Bei den Männern siegte der Olympiadritte Daisuke Takahashi (268,31) vor seinem Landsmann Nobunari Oda (253,16) und dem Amerikaner Jeremy Abbott (237,41). Bei den Frauen gewann Mao Asada (Japan/207,59) vor der Russin Jelena Radjonowa (128,98) und Akiko Suzuki (Japan/179,32).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung