Bei Cup of Russia

Zweiter Sieg für Savchenko/Szolkowy

SID
Samstag, 23.11.2013 | 16:05 Uhr
Savchenko/Szolkowy hatten erneute Schwierigkeiten bei der Kür und dem Kurzprogramm
© getty
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Die viermaligen Paarlauf-Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy haben beim Cup of Russia in Moskau ihren zweiten Saisonsieg gefeiert, sind aber mit Blick auf Olympia in Sotschi keinen Schritt vorangekommen.

Die Chemnitzer setzten sich beim letzten Eiskunstlauf-Grand-Prix nach erneuten Problemen in Kür und Kurzprogramm mit 206,33 und lagen damit nur unwesentlich über ihrem Ergebnis beim Erfolg in Peking (201,21).

Mit dem Resultat von Moskau liegen die derzeit überragenden Tatjana Wolososchar und Maxim Trankow für Savchenko/Szolkowy noch außer Reichweite. Die russischen Weltmeister hatten zunächst bei der Skate America mit 237,71 Punkten einen Weltrekord aufgestellt und diesen in Tokio (236,49) bestätigt.

Beide Paare treffen beim Grand-Prix-Finale in zwei Wochen im südjapanischen Fukuoka erstmals im olympischen Winter aufeinander.

Probleme bei den Einzelsprüngen

In Moskau blieben die Sachsen in der Kürentscheidung ohne Sturz, hatten allerdings Probleme bei beiden Einzelsprüngen. Den im Kurzprogramm verpatzten dreifachen Wurfaxel ersetzten sie in der Kür durch den dreifachen Wurfsalchow, was erlaubt ist, aber weniger Punkte bringt.

Silber mit 201,61 Punkten holten Wera Basarowa und Juri Larionow aus Russland, auf Rang drei landeten die WM-Vierten Kirsten Moore-Towers und Dylan Moscovitch aus Kanada (188,73).

Zweiter Platz für Kostner

Die Damenkonkurrenz gewann die 15-jährige Moskauerin Julia Lipnitzkaja mit 190,80 Punkten, obwohl sie nach einem Sturz beim dreifachen Lutz nur die zweitbeste Kür lief. Die in Oberstdorf lebende Südtirolerin und Ex-Weltmeisterin Carolina Kostner belegte Rang zwei (190,12). Eine deutsche Einzelläuferin war nicht am Start.

Beim Sieg des Japaners Tatsuki Machida (257,00) in der Einzelkonkurrenz der Herren belegte der Deutsche Meister Peter Liebers (Berlin) den siebten Platz. Machida gewann vor dem Russen Maxim Kowtun (240,34) und Javier Fernandez aus Spanien (226,99).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung