Neue Bestmarke über 3000 Meter

Juskow läuft Weltrekord

SID
Montag, 04.11.2013 | 13:58 Uhr
Denis Juskow stellte in Calgary eine neue Bestmarke auf
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Eine Woche vor Beginn der Weltcupsaison im Eisschnelllauf auf dem Olympic Oval von Calgary hat der russische 1500-m-Weltmeister Denis Juskow einen Weltrekord über die nicht olympischen 3000 m aufgestellt.

Der 24-Jährige unterbot bei Vorbereitungsrennen auf der schnellen Bahn in Calgary die acht Jahre alte Bestzeit des Norwegers Eskil Ervik (3:37,28) um knapp drei Sekunden auf 3:34,37 Minuten.

Bei den "Time Trials", die fast alle Weltcup-Teams als Vorbereitung nutzten, wurden zahlreiche persönliche Bestzeiten aufgestellt. Über 1500 m verbesserte sich der deutsche Meister Patrick Beckert (Erfurt) auf 1:46,22 Minuten.

Neue Bestzeiten liefen bei den Frauen über 1000 m die Berlinerinnen Isabell Ost (1:18,63), Bente Kraus (1:19,17) und die Dresdnerin Jennifer Bay (1:19,38). Im 500-m-Sprint unterstrich die deutsche Meisterin Judith Hesse (Erfurt) mit der Saisonbestzeit von 37,97 Sekunden ihre aufsteigende Form.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung