Peiffer sprintet auf Rang fünf

Fourcade erneut nicht zu schlagen

SID
Samstag, 30.11.2013 | 16:56 Uhr
Im zweiten Rennen der Saison war es bereits der zweite Erfolg von Fourcade
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Die deutschen Biathleten müssen weiter auf den ersten Podestplatz des Olympia-Winters warten. Beim Weltcup-Auftakt im schwedischen Östersund belegte der ehemalige Weltmeister Arnd Peiffer im Sprint über 10 km als bester Athlet des Deutschen Skiverbandes den fünften Platz.

Beim erneuten Sieg des Franzosen Martin Foucarde leistete sich der 26-Jährige einen Schießfehler und hatte im Ziel 43,7 Sekunden Rückstand. Dahinter landete Erik Lesser (Frankenhain/0 Fehler) auf Rang sieben.

Peiffer, der sich genau wie Lesser die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Sotschi sicherte, setzte den letzten seiner zehn Schüsse daneben - und ärgerte sich darüber besonders. "Der letzte Schuss tut immer weh", sagte Peiffer im ZDF: "Der müsste vom Gefühl her links gewesen sein. Vielleicht wäre sonst noch etwas in Richtung Podest gegangen."

Lindström auf Platz zwei

Doch so müssen der Niedersachse und seine Teamkollegen weiter darauf warten. Daniel Böhm (Buntenbock/1) landete auf Rang 15, dahinter schaffte es Christoph Stephan (Oberhof/1) auf Platz 16. Rang zwei bei seinem Heimspiel sicherte sich der Schwede Fredrik Lindström, der genau wie der Amerikaner Tim Burke auf Rang drei ohne Fehler am Schießstand blieb.

In Zentralschweden nicht am Start war Andreas Birnbacher (Schleching). Der 32 Jahre alte Gesamtweltcupfünfte der Vorsaison musste wegen einer Erkältung seine Starts absagen und will beim Weltcup in Hochfilzen in der kommenden Woche wieder zum Gewehr greifen.

Biathlon: Alle Weltcups im LIVE-TICKER

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung