Samstag, 26.10.2013

Deutsche Meisterschaft in Inzell

Pechstein schlägt Beckert zum Auftakt

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein hat zum Auftakt in den Olympia-Winter ihre Dauerrivalin Stephanie Beckert deutlich in die Schranken gewiesen.

Claudia Pechstein sicherte sich im Duell mit Stephanie Beckert den ersten Titel
© getty
Claudia Pechstein sicherte sich im Duell mit Stephanie Beckert den ersten Titel

Bei den deutschen Meisterschaften in Inzell setzte sich die fünfmalige Olympiasiegerin über 3000 m in 4:07,20 Minuten vor der zweitplatzierten Beckert (4:12,76) durch und gewann in persönlicher Saisonbestleistung ihren zehnten Titel bei einer Einzelstrecken-DM.

Die 41-jährige Pechstein, die zuletzt vor allem durch ihre öffentliche Auseinandersetzung mit dem Weltverband ISU und dem DOSB für Schlagzeilen gesorgt hatte, revanchierte sich für ihren zweiten Platz hinter Beckert im Vorjahr. "Ich habe den Spieß umgedreht und kann zufrieden sein. Ich habe versucht, das Rennen einzuteilen und wollte den Titel holen. Ich freue mich, es war am Ende doch ein bisschen deutlich", sagte die Berlinerin Pechstein, die zuletzt mit einer Erkältung zu kämpfen hatte.

Die Erfurterin Beckert sicherte sich durch eine starke Schlussrunde knapp den zweiten Platz vor Bente Kraus (Berlin). "So wie ich in die Saison gestartet bin, war das ein kleiner Schritt nach vorn", sagte Beckert, die am vergangenen Wochenende rund fünf Sekunden langsamer unterwegs war. "Mit der Zeit bin ich aber noch nicht zufrieden. Es ist mein Anspruch, dass ich schneller werde. Ich muss noch lockerer werden", sagte Beckert.

Ihr Bruder Patrick Beckert lief ein starkes Rennen über 5000 m und gewann in 6:18,45 Minuten vor Titelverteidiger Moritz Geisreiter (Inzell). Dritter wurde Alexej Baumgärtner (Chemnitz).

Auch Schwarz und Hesse mit Titeln

Samuel Schwarz und Judith Hesse sicherten sich die Titel über 1000 m. Schwarz legte in 1:10,13 Minuten die beste Zeit auf das Eis und verteidigte seinen Titel erfolgreich, Hesse siegte etwas überraschend in 1:15,92 Minuten und persönlicher Saisonbestleistung.

Der 30-jährige Schwarz, der bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 für eine Überraschung auf seiner Paradestrecke 1000 m sorgen will, war trotz seines Erfolges niedergeschlagen. "Ich bin unzufrieden. Ich habe den Lauf nicht so hinbekommen, wie ich wollte. Wenn man international mithalten will, ist das zu wenig", sagte Schwarz, der Denis Dressel (Erfurt) und Nico Ihle (Chemnitz) auf die Plätze verwiesen hatte.

Hesse (31), die ihren ersten Titel bei einer Einzel-DM feierte, setzte sich vor Titelverteidigerin Monique Angermüller (Berlin) sowie Gabriele Hirschbichler (Inzell) durch. "Damit habe ich nicht gerechnet, es ist schön für das Selbstvertrauen", sagte Hesse.

Über die Platzierungen bei den deutschen Meisterschaften werden die Startplätze für die bevorstehende Weltcup-Saison vergeben. Dort haben die Athleten die Chance, sich ein Ticket für Sotschi 2014 zu sichern.

Die Olympischen Winterspiele im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.