Wintersport

Veröffentlichung der Blutwerte von Dählie und Co.

SID
Mittwoch, 13.03.2013 | 17:58 Uhr
Norwegens-Langlaufikone Björn Dählie bei der Ski-WM 1999 in Österreich
© getty

Norwegens Skiverband hat mit der Veröffentlichung von Blutwerten zahlreicher ehemaliger Langläufer wie Björn Dählie auf Doping-Vorwürfe reagiert.

Die Proben wiesen keine "abnormal hohen Hämoglobin-Werte" auf, teilte der Verband in einer eigens einberufenen Pressekonferenz am Mittwoch mit. Kritiker monierten allerdings, dass die veröffentlichten Tests alle außerhalb der Saison durchgeführt worden seien.

Im Februar waren in einer schwedischen TV-Reportage schwere Vorwürfe gegen den achtmaligen Olympiasieger Dählie und weitere Langläufer erhoben worden. Dählie drohte dem Sender SVT mit einer Klage.

Der Langlauf-Gesamtweltcup der Herren 2013

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung