Wintersport

Historischer Maze-Erfolg - Höfl-Riesch Dritte

SID
Tina Maze knackt mit ihrem neunten Saisonsieg die Gesamtweltcup-Bestmarke von Hermann Maier
© getty

Tina Maze schrieb bei der Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen Geschichte: Sie knackte den Punkte-Rekord von Hermann Maier. Lokalmatadorin Maria Höfl-Riesch belegte den dritten Platz.

Höfl-Riesch musste sich nur Tina Maze aus Slowenien und Laurenne Ross (USA) geschlagen geben. Für die 28-Jährige war es die dritte Podestplatzierung der Saison im Weltcup.

Maze feierte indes ihren neunten Erfolg in dieser Saison und stellte mit nunmehr 2024 Punkten im Gesamtweltcup einen neuen Rekord auf. Hermann Maier knackte 1999/2000 erstmals die 2000er-Marke.

Der Slowenin reicht außerdem bei der letzten Abfahrt der Saison im Rahmen des Weltcupfinales in Lenzerheide/Schweiz eine Platzierung unter den ersten 15, um nach Gesamt- und Riesenslalom-Weltcup auch den Abfahrts-Weltcup zu gewinnen.

Maze ist nach Petra Kronberger aus Österreich (1990/91) und Janica Kostelic aus Kroatien (2005/2006) die dritte Läuferin mit Siegen in allen fünf olympischen Disziplinen in einer Saison.

Saisonende für US-Athletin

Viktoria Rebensburg fuhr mit 1,06 Sekunden Rückstand auf Rang acht, Veronique Hronek auf Platz 37. Für Alice McKennis aus den USA ist die Weltcup-Saison vorzeitig beendet.

Die 23-Jährige erlitt bei ihrem Sturz auf der Kandahar einen Bruch des rechten Schienbeinkopfes. Die Siegerin der Abfahrt von St. Anton im Januar war mit dem Helikopter ausgeflogen worden.

US-Verbandsarzt Kyle Wilkens teilte in einer Stellungnahme mit, weitere Untersuchungen würden folgen.

Der Gesamtweltcup der Damen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung