Wintersport

Kapseleinriss: Morgenstern muss pausieren

SID
Da war die Welt noch in Ordnung: Thomas Morgenstern (3. v. l.) mit nach dem Sieg im Teamspringen
© getty

Der dreimalige Skisprung-Olympiasieger Thomas Morgenstern hat beim WM-Triumph im Teamspringen in Predazzo einen Kapseleinriss im rechten Knie erlitten.

Der dreimalige Skisprung-Olympiasieger Thomas Morgenstern wird frühestens beim Weltcup-Finale in Planica (21. bis 24. März) wieder starten können.

Der 26 Jahre alte Österreicher hat beim WM-Triumph im Teamspringen am vergangenen Samstag in Predazzo einen Kapseleinriss im rechten Knie erlitten und muss auf die Skandinavien-Tour mit Springen in Lahti, Kuopio, Trondheim und Oslo verzichten.

"Ich werde leider die Skandinavien-Tour auslassen und hoffe, dass ich in Planica wieder dabei bin. Es ist wichtig, dass ich wieder fit bin - dann komme ich zurück", sagte Morgenstern. Seine Verletzung sei aber "nicht der Rede wert", meinte er: "Das schmerzt a bissl, aber ist Gottseidank alles halb so schlimm."

Der Skispringen-Kalender im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung