Wintersport

DSV-Quartett siegt im Teamwettbewerb

SID
Sieg im Finale. Veronique Hronek, Felix Neureuther, Fritz Dopfer und Lena Dürr (v.l.n.r.)
© getty

Die deutschen Ski-Rennläufer haben beim alpinen Weltcup in Lenzerheide den Teamwettbewerb gewonnen. Im Finale bezwang das Quartett des DSV die schwedische Equipe im Parallelslalom.

Zuvor hatten Felix Neureuther (Partenkirchen), Fritz Dopfer (Garmisch), Lena Dürr (Germering) und Veronique Hronek (Unterwössen) im Viertelfinale die Schweiz (3:2) geschlagen und sich im Halbfinale gegen Österreich (3:1) durchgesetzt.

"Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht, wir haben alle eine Top-Leistung gebracht", sagte Dopfer in der ARD. Bei den Weltmeisterschaften im Februar in Schladming/Österreich hatte das DSV-Team im Mannschaftswettbewerb Bronze gewonnen. Maria Höfl-Riesch (Partenkirchen) hatte auf einen Start verzichtet, um sich für die letzten Saisonrennen am Wochenende zu schonen.

Die Ski aplin Termine im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung