Gössner einzige Deutsche bei "Champions Race"

SID
Freitag, 29.03.2013 | 18:01 Uhr
Miriam Gössner ist die einzige deutsche Starterin beim "Champions Race" in Moskau
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Die zweimalige Staffel-Weltmeisterin Miriam Gössner (Garmisch) ist beim "Champions Race" am 6. April im Olympiastadion von Moskau als einzige deutsche Biathletin vertreten.

Drei Wochen nach dem Saisonende werden in der russischen Hauptstadt jeweils zehn Männer und zehn Frauen gegeneinander antreten. 20.000 Zuschauer werden zur dritten Auflage erwartet.

Mit dabei sind unter anderem außerdem die Gesamt-Weltcupsieger Martin Fourcade (Frankreich) und Tora Berger (Norwegen) sowie der elfmalige Weltmeister Emil Hegle Svendsen (Norwegen).

Aus dem deutschen Herrenteam ist bei dem Show-Rennen nach Vorbild der World Team Challenge im Gelsenkirchener Fußballstadion kein Skijäger dabei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung