Wintersport

Wolf läuft am Podium vorbei

SID
Jenny Wolf verpasst über ihre Paradestrecke denkbar knapp den nächsten Podestplatz
© getty

Trotz einer Leistungssteigerung hat Jenny Wolf am zweiten Tag des Heim-Weltcups in Erfurt eine erneute Podestplatzierung verpasst. Nur sieben Hundertstel fehlten auf die Siegerin.

Einen Tag nach dem dritten Rang auf ihrer Paradestrecke 500 m lief Wolf im zweiten Lauf in 38,22 Sekunden auf Platz vier. Dabei fehlten der 34-Jährigen, die zum Auftakt am Freitag in 38,39 Sekunden zu Bronze gesprintet war, lediglich sieben Hundertstel auf Tagessiegerin Wang Beixing (China).

Rang zwei ging an Olga Fatkulina (Russland/38,21) vor Thijsje Oenema (Niederlande/38,21).

"Es war ein gutes Rennen, ich habe genau das gemacht, was ich mir vorgenommen habe. Dass es nicht zum Podium gereicht hat, ist schade. Aber ich bin dennoch sehr zufrieden", sagte Wolf.

Judith Hesse belegte in 38,98 Sekunden den zwölften Platz, Denise Roth (39,49) landete auf Position 17. Jennifer Plate wurde nach einem Startfehler disqualifiziert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung