Sonntag, 03.03.2013

Niederlande laufen Bahnrekord in Erfurt

Frauen in der Teamverfolgung auf Rang sechs

Die deutschen Eisschnellläufer sind beim Heim-Weltcup in Erfurt ohne Sieg geblieben. In der abschließenden Teamverfolgung liefen die Frauen auf den sechsten Rang.

Die überragende Ireen Wüst führte die Niederlande zum Bahnrekord - Sieg vor Kanada
© getty
Die überragende Ireen Wüst führte die Niederlande zum Bahnrekord - Sieg vor Kanada

In der abschließenden Teamverfolgung der Frauen liefen Lokalmatadorin Stephanie Beckert, Claudia Pechstein und Bente Kraus (beide Berlin) in 3:06,01 Minuten auf den sechsten Rang. Der Sieg ging an die überlegenen Weltmeisterinnen aus den Niederlanden um die zweimalige Olympiasiegerin Ireen Wüst in Bahnrekord von 3:02,83 Minuten. Zweiter wurde Kanada (3:04,34).

Zuvor hatte die Berlinerin Monique Angermüller über 1000 m in 1:17,13 Minuten Platz zehn und damit ihr bestes Weltcup-Resultat auf dieser Strecke in der laufenden Saison erreicht. "Das ist ein gutes Zeichen im Hinblick auf die Einzel-WM in Sotschi", sagte die 29-Jährige. Britanny Bowe aus den USA stellte bei ihrem Sieg in 1:15.34 Minuten einen Bahnrekord auf.

Im 500-m-Lauf der Herren wurde Nico Ihle, der am Samstag überraschend Rang drei über 1000 m erreicht hatte, aufgrund von Adduktorenproblemen geschont.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.