Wintersport

Pechstein gewinnt Bronze über 3000 m

SID
Donnerstag, 21.03.2013 | 17:30 Uhr
Bei der Eisschnelllauf-WM in Sotschi schnappte sich Claudia Pechstein (r.) die Bronzemedaille
© getty

Claudia Pechstein hat zum Auftakt der Einzelstrecken-WM der Eisschnellläufer in Sotschi Bronze über 3000 m gewonnen.

Die 41 Jahre alte Berlinerin lief in 4:07,75 Minuten auf Rang drei und bezwang damit auch ihre Rivalin Stephanie Beckert in dem mit Spannung erwarteten Duell. Für Pechstein war es die 27. Medaille bei einer Einzel-WM. Die Erfurterin Beckert kam in 4:11,71 Minuten auf Position sieben ins Ziel.

"Ich bin sehr zufrieden mit dem Lauf. Es war definitiv schweres Eis, ich habe fast nicht mehr daran geglaubt. Es ist ein schönes Gefühl", sagte Pechstein: "Ich freue mich über die Medaille."

Weltmeisterin wurde Olympiasiegerin Ireen Wüst (Niederlande), die in 4:02,43 Minuten einen Bahnrekord aufstellte. Silber sicherte sich Martina Sablikova (Tschechien/4:04,80). Bente Kraus (Berlin) zeigte ein gutes Rennen und landete in 4:12,35 auf Rang acht. "Ich musste vor der Eispflegepause die Anzeigetafel fotografieren. Das ist mir noch nie passiert, dass ich bei der Pause auf Platz eins lag", sagte die 24-Jährige.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung