Wintersport

Pechstein gewinnt Bronze über 5000 m

SID
Zwei Tage nach Rang drei über 3000m, konnte sich Claudia Pechstein erneut über Bronze freuen
© getty

Claudia Pechstein ist bei der Einzelstrecken-WM der Eisschnellläufer auch über 5000 m auf das Podest gelaufen und hat in Sotschi bereits ihre zweite Medaille gewonnen.

Zwei Tage nach Platz drei über 3000 m stürmte die fünfmalige Olympiasiegerin aus Berlin in 7:04,07 Minuten auf den dritten Rang und bezwang damit erneut ihre Rivalin Stephanie Beckert. Während die Erfurterin sich in 7:09,36 Minuten mit dem fünften Platz zufrieden geben musste, war es für die 41-jährige Pechstein bei einer Einzel-WM die 28. Medaille.

Ihren Titel verteidigte die Tschechin Martina Sablikova erfolgreich. Die Olympiasiegerin verwies mit Bahnrekord in 6:54,31 Minuten die Niederländerin Ireen Wüst (7:02,96) auf den Silberrang.

Beckert: "Ich habe gekämpft"

"Ich habe von Tag zu Tag mehr versucht, das alles von mir abzublocken. Komplett verdrängen kann ich das aber nicht. Ich habe es heute versucht, habe gekämpft. Leider hat es aber nicht für eine Medaille gereicht", sagte Beckert: "Ich werde für mich jetzt schauen, mir ein gutes Umfeld zu schaffen und den Kopf frei zu bekommen."

Bente Kraus (Berlin), die zusammen mit Pechstein und Monique Angermüller (Berlin) am Sonntag in der Teamverfolgung antreten wird, zeigte erneut ein gutes Rennen und landete in persönlicher Bestzeit von 7:09,82 Minuten auf dem siebten Platz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung