Wintersport

Peiffer bei Fourcade-Sieg auf Rang vier

SID
Arnd Peiffer kratzte in Oslo am ersten Podium in diesem Winter, verpasst dieses jedoch knapp
© getty

Der frühere Sprintweltmeister Arnd Peiffer hat beim Weltcup in Oslo im Verfolgungsrennen als Vierter seinen ersten Podestplatz in diesem Winter nur knapp verpasst. Martin Forucade baute seinen Vorsprung im Gesamtweltcup weiter aus.

Nach zwei Schießfehlern landete der 25-jährige Peiffer auf dem vierten Rang und hatte im Ziel 47,4 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Franzosen Martin Fourcade (2 Fehler), der seinen Vorsprung im Gesamtweltcup weiter ausbaute.

Platz zwei sicherte sich der Norweger Tarjei Boe (27,7 Sekunden Rückstand/3 Fehler) vor dem Russen Alexander Loginow (35,5/3). Zweitbester Deutscher über 12,5 km am legendären Holmenkollen in Norwegen wurde Florian Graf (2) auf Rang 16, Andreas Birnbacher (4) schaffte es auf Platz 23.

Zuvor hatte Andrea Henkel im Frauenrennen mit sieben Schießfehlern den neunten Rang belegt. Beim zehnten Saisonsieg der Norwegerin Tora Berger (4) landete die dreimalige Junioren-Weltmeisterin Laura Dahlmeier (6) auf Rang zehn.

Zum Abschluss des Weltcups in Norwegen stehen am Sonntag die Massenstarts auf dem Programm. Nach einer eintägigen Wettkampfpause wird dann auch Miriam Gössner wieder antreten.

Der Gesamtweltcup im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung