Wintersport

Bronze für Deutschland - Gold für Österreich

SID
Deutschland scheiterte beim Team-Wettbewerb im Halbfinale an Österreich
© Getty

Lena Dürr, Maria Höfl-Riesch, Felix Neureuther und Fritz Dopfer holten im dramatischen kleinen Finale gegen Kanada die dritte deutsche Medaille bei den Titelkämpfen. Das Gastgeberland Österreich feierte seine erste Goldmedaille in Schladming.

Die deutschen Ski-Rennläufer haben bei der WM in Schladming Bronze im Team-Wettbewerb gewonnen.

Lena Dürr, Maria Höfl-Riesch, Felix Neureuther und Fritz Dopfer holten im dramatischen kleinen Finale gegen Kanada die dritte deutsche Medaille bei den Titelkämpfen. Gold gewann Österreich, Silber Schweden.

Eine Hundertstel bringt Bronze

Für das DSV-Team rettete Schlussläufer Dopfer mit seinem Sieg gegen Philip Brown einen Vorsprung von einer Hundertstelsekunde ins Ziel und damit ein 2:2 nach den vier Duellen. In der Addition der besten Laufzeiten lag Deutschland damit am Ende drei Hundertstel vorne.

Deutschland hatte bei der Premiere des Team-Wettbewerb 2005 die Goldmedaille gewonnen. Damals wurde aber noch ein anderer Modus gefahren.

Ski-WM: Das komplette Ergebnisse des Team-Wettbewerbs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung