Wintersport

Worley holt Riesenslalom-Gold

SID
Die glückliche Siegerin des Riesenslalom in Schladming: Tessa Worley aus Frankreich
© Getty

Maria Höfl-Riesch und Viktoria Rebensburg haben die erhoffte Medaille beim WM-Riesenslalom verpasst. Die Französin Tessa Worley holte Gold.

Kombinations-Weltmeisterin Höfl-Riesch (Partenkirchen) belegte beim Sieg der Französin Tessa Worley als beste Deutsche Platz neun. Olympiasiegerin Rebensburg (Kreuth), die nach einem Trainingssturz am Dienstag mit einer schmerzhaften Rippenprellung fuhr, kam auf Rang elf.

Worley setzte sich mit einem Vorsprung von 1,12 Sekunden auf Titelverteidigerin Tina Maze (Slowenien) durch, die nach Gold im Super-G und Silber in der Kombination ihre dritte Medaille in Schladming gewann. Dritte wurde Anna Fenninger (Österreich/+1,18).

Höfl-Riesch lag 3,02 Sekunden hinter Worley zurück, Rebensburg war 3,33 Sekunden langsamer. Veronique Hronek (Unterwössen/+4,12) kam auf Platz 17, Lena Dürr (Germering), 40. nach dem ersten Durchgang, verzichtete auf den zweiten Lauf.

Der Weltcup-Stand im Slalom

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung