Wintersport

Gold für Svindal - Österreich ohne Medaille

SID
Nach einem furiosen Abfahrtslauf holte sich Aksel Svindal die Gold-Medaille - Österreich ging leer aus
© Getty

Aksel Lund Svindal aus Norwegen hat nach einer imposanten Fahrt bei der Ski-WM in Schladming Gold in der Abfahrt gewonnen.

Nach einer imposanten Fahrt auf der anspruchsvollen und kraftraubenden "Planai" lag der 30 Jahre alte Super-G-Olympiasieger am Ende 0,46 Sekunden vor Dominik Paris aus Italien und 0,97 Sekunden vor dem überraschend drittplatzierten David Poisson aus Frankreich.

Klaus Kröll belegte als bester Österreicher Rang vier.

Svindal ist der erste Ski-Rennläufer mit Siegen bei vier aufeinander folgenden Weltmeisterschaften.

Stephan Keppler (Keppler), einziger deutscher Starter, vermied nur mit Mühe einen schweren Sturz und kam mit 3,68 Sekunden Rückstand auf Rang 24 ins Ziel. Keppler zog sich dabei eine Kreuzbandzerrung und eine Knorpelverletzung im rechten Knie zu.

Ob Keppler bei der Weltcup-Abfahrt am 23. Februar in Garmisch-Partenkirchen starten kann, ist derzeit noch ungewiss.

Das Ergebnis der WM-Abfahrt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung