Josef Wenzl enttäuschend

DSV-Quintett erreicht Sprint-Finals

SID
Samstag, 16.02.2013 | 12:34 Uhr
Josef Wenzl lief als 51. hinterher und verpasste das Finale der besten 30
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Fünf deutsche Skilangläufer haben sich beim Weltcup in Davos für die Sprint-Finals qualifiziert. Das beste Ergebnis für den DSV lieferte Wolz, der als 13. das Ziel erreichte.

Bei den Männern schafften zudem Daniel Heun (Gersfeld/25.) und Sebastian Eisenlauer (Sonthofen/27.) mit etwas Glück noch den Sprung unter die ersten 30. Enttäuschend verlief das Rennen für Josef Wenzl (Zwiesel/51.) und Lennart Metz (Oberwiesenthal/55.), die die Finalläufe (ab 11.45 Uhr) klar verpassten.

Bei der Generalprobe für die Nordische Ski-WM in Val di Fiemme (20. Februar bis 3. März) überzeugten im Vorlauf der Frauen lediglich Denise Herrmann (Oberwiesenthal) und Hanna Kolb (Buchenberg). Die 24-jährige Herrmann erreichte dabei das Viertelfinale als 14. ebenso problemlos wie die drei Jahre jüngere Kolb direkt dahinter. Anne Winkler (Sayda/40.) und Elisabeth Schicho (Schliersee/47.) scheiterten vorzeitig.

Böhler kämpft um WM-Ticket

Abgeschlossen wird der Weltcup im Schweizer Luftkurort am Sonntag mit den Freistil-Rennen der Frauen über 10 km und der Männer über 15 km. Dort kämpft Routinier Stefanie Böhler (Ibach) noch um ihre letzte Chance auf ein WM-Ticket. Dazu muss sie unter die ersten acht laufen.

Auch der zweimalige Weltmeister Axel Teichmann (Bad Lobenstein) hat die WM-Norm zwar noch nicht erfüllt, wurde von Bundestrainer Frank Ullrich allerdings in das bislang zwölfköpfige DSV-Team berufen. Tobias Angerer (Vachendorf), im Gesamt-Weltcup als Elfter bester Deutscher, wird in Davos mit Blick auf den Saisonhöhepunkt geschont.

Der Sprint-Weltcup der Herren im Gesamtstand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung