Hanna Kolb wird Vierte im Sprint

SID
Dienstag, 01.01.2013 | 19:07 Uhr
Hanna Kolb sprintet in der Schweiz auf den vierten Rang - die Männer hingegen enttäuschen
© Getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 7)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
BSL
Anadolu Efes -
Tofas (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales

Hanna Kolb hat auf der dritten Etappe der Tour de Ski in Münstertal als Vierte für eine positive Überraschung aus deutscher Sicht gesorgt. Bei den Männern lief es weniger erfreulich.

Die 21-Jährige Kolb erreichte beim Neujahrssprint als einzige Deutsche das Finale und verpasste dort als Viertplatzierte mit 12,6 Sekunden Rückstand auf die Siegerin nur knapp das Podium.

Für die Buchenbergerin war es ihr bestes Weltcupergebnis. Als Erste kam Kikkan Randall (USA) mit 8,7 Sekunden Vorsprung vor Ingvild Flugstad Oestberg (Norwegen) ins Ziel.

Eine Enttäuschung erlebte dagegen die bislang überzeugende Denise Herrmann.

Männer schaffen nicht die Quali

Die 24-Jährige scheiterte als Viertplatzierte bereits im Halbfinale und wartet weiter auf ihrer erste Podiumsplatzierung bei der diesjährigen Tour. Auf den ersten beiden Etappen hatte die Oberwiesenthalerin noch jeweils den vierten Rang erreicht.

Schlechter lief es bei den deutschen Männern. Von den sieben Teilnehmern schaffte keiner die Qualifikation für die Finalläufe. Hannes Dotzler (Sonthofen) und Tobias Angerer (Vachendorf) erreichten als 47. bzw. 52. noch die besten Resultate.

Der Norweger Finn Haagen Krogh hat das Sprintfinale für sich entschieden. Der 22-Jährige setzte sich mit einer Sekunde vor dem Italiener Federico Pellegrino durch. Auf den dritten Rang kam der Kanadier Len Valjas (1,6 Sekunden Rückstand).

Der Weltcup-Kalender im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung