Medaillen für Florschütz und Friedrich

SID
Samstag, 19.01.2013 | 15:16 Uhr
Francesco Friedrich belegte Platz drei bei der Bob-EM in Igls
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Die Piloten Thomas Florschütz (Riesa) und Francesco Friedrich (Oberbärenburg) sind bei der Bob-EM aufs Podest gefahren.

Beim Sieg des Schweizers Beat Hefti sicherte sich Titelverteidiger Florschütz (+0,10 Sekunden) beim gleichzeitig als Weltcup ausgetragenen Zweier-Rennen im österreichischen Igls Silber vor Shootingstar Friedrich (+0,12). EM-Bronze bedeutete für den 22-jährigen Friedrich die erste internationale Medaille seiner noch jungen Karriere.

"Ich bin froh und glücklich, nachdem ich in der letzten Woche noch so mit mir gehadert hatte", sagte der von Top-Athlet Kevin Kuske (Potsdam) angeschobene Florschütz. Eine Woche vor der WM in St. Moritz zeige seine Formkurve nach oben: "Die Startzeiten waren in beiden Läufen gut, wir sind auf dem richtigen Weg."

Das sah auch Friedrich so. "Ich hatte ein paar Fehler in meinen Läufen, aber die will ich bei der WM abstellen", sagte der Junioren-Weltmeister.

Der Potsdamer Manuel Machata, Vierer-Weltmeister von 2011, offenbarte dagegen auf der ausgesprochenen Starter-Bahn mit Anschieber Alex Mann erneute Schwächen auf den ersten Metern und belegte einen indiskutablen 13. Platz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung