Medaillen für Florschütz und Friedrich

SID
Samstag, 19.01.2013 | 15:16 Uhr
Francesco Friedrich belegte Platz drei bei der Bob-EM in Igls
© Getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Die Piloten Thomas Florschütz (Riesa) und Francesco Friedrich (Oberbärenburg) sind bei der Bob-EM aufs Podest gefahren.

Beim Sieg des Schweizers Beat Hefti sicherte sich Titelverteidiger Florschütz (+0,10 Sekunden) beim gleichzeitig als Weltcup ausgetragenen Zweier-Rennen im österreichischen Igls Silber vor Shootingstar Friedrich (+0,12). EM-Bronze bedeutete für den 22-jährigen Friedrich die erste internationale Medaille seiner noch jungen Karriere.

"Ich bin froh und glücklich, nachdem ich in der letzten Woche noch so mit mir gehadert hatte", sagte der von Top-Athlet Kevin Kuske (Potsdam) angeschobene Florschütz. Eine Woche vor der WM in St. Moritz zeige seine Formkurve nach oben: "Die Startzeiten waren in beiden Läufen gut, wir sind auf dem richtigen Weg."

Das sah auch Friedrich so. "Ich hatte ein paar Fehler in meinen Läufen, aber die will ich bei der WM abstellen", sagte der Junioren-Weltmeister.

Der Potsdamer Manuel Machata, Vierer-Weltmeister von 2011, offenbarte dagegen auf der ausgesprochenen Starter-Bahn mit Anschieber Alex Mann erneute Schwächen auf den ersten Metern und belegte einen indiskutablen 13. Platz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung