Wintersport

Jerman nach Sturz auf der Streif im Krankenhaus

SID
Andrej Jerman kam bei schlechten Bedingungen im ersten Training auf der Streif zu Sturz
© Getty

Der Slowene Andrej Jerman hat sich bei einem Sturz im Training für die Weltcup-Abfahrt in Kitzbühel eine Gehirnerschütterung zugezogen. "Das war komplett unverantwortlich", so der Österreicher Klaus Kröll.

Der 34-jährige Jerman war bei schwierigen Bedingungen auf der Streif zu Fall gekommen, nach einer ersten Untersuchung aber zunächst weitergefahren.

Wenig später klagte Jerman über Übelkeit und wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Innsbruck geflogen.

Wegen starken Nebels und einer aufgeweichten Piste hatten zahlreiche Athleten am Morgen eine Absage des Trainings gefordert, fanden aber kein Gehör.

"Ich habe nichts mehr gesehen, habe nicht einmal mehr gewusst, wo ich lande. Das war komplett unverantwortlich", sagte der Österreicher Klaus Kröll, der seine Probefahrt für das Rennen am Samstag abbrach.

Der Weltcup-Kalender im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung