Wintersport

"Skandalnudel" Olli zu Haftstrafe verurteilt

SID
Der finnische Ex-Skispringer Harri Olli sorgte abseits der Schanzen für zahlreiche Skandale
© Getty

Ein Gericht im finnischen Lahti hat Harri Olli zu viereinhalb Monaten Gefängnis verurteilt. Der 27-Jährige war wegen Körperverletzung und Fahrens unter Alkoholeinfluss angeklagt.

Olli, WM-Zweiter von 2007, kann die Strafe jedoch mit Sozialdiensteinsätzen über 130 Tage verbüßen.

Der 27-Jährige war wegen Körperverletzung und Fahrens unter Alkoholeinfluss angeklagt.

Olli hatte im Januar 2012 mit nur 25 Jahren seine Karriere beendet. Zuvor war er aus dem Nationalkader geflogen, nachdem er der Jury in Kuusamo den Mittelfinger gezeigt hatte.

2008 hatte Olli Schlagzeilen produziert, als er eine Mannschaftsfeier schwänzte und sich stattdessen mit zwei Frauen auf seinem Zimmer vergnügte. Zuletzt arbeitete er an einem Comeback, schafft es aber nicht ins Weltcup-Team.

Der Skisprung-Kalender im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung