Arndt verpasst zweiten Sieg in Serie

SID
Sonntag, 13.01.2013 | 15:59 Uhr
Maximilian Arndt (r.) hat seine Führung im Gesamtweltcup erfolgreich verteidigt
© Getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Europameister Maximilian Arndt hat seinen zweiten Weltcup-Sieg in Folge verpasst, den Aufwärtstrend der deutschen Bob-Piloten aber bestätigt.

Eine Woche vor der EM in Innsbruck-Iglis belegte der Oberhofer mit 0,2 Sekunden Rückstand auf den Russen Alexander Subkow den zweiten Platz und verteidigte damit seine Führung im Gesamtweltcup erfolgreich.

Thomas Florschütz (Riesa/+0,30) auf Platz drei und Manuel Machata (Potsdam/+0,37) als Vierter komplettierten das gute deutsche Ergebnis. Allerdings gab es für die heimischen Piloten am gesamten Wochenende keinen einzigen Sieg. Bei Arndts Weltcup-Sieg am vergangenen Wochenende in Altenberg hatten einige der Spitzenpiloten gefehlt und sich auf die Bob-WM in St. Moritz (25. Januar bis 3. Februar) vorbereitet.

"Bin sehr zufrieden"

"Ich bin sehr zufrieden. Wir haben das erste Mal wieder mit den Russen mithalten können. Jetzt können wir endlich wieder angreifen", sagte Arndt: "Wir haben für die WM noch ein, zwei Trümpfe im Ärmel." Auch der Drittplatzierte war zufrieden. "Endlich hat es auch mal wieder im Vierer gepasst. Ich war noch nie so gut in Königssee. Das ist die richtige Form für die WM", sagte Florschütz.

In der Zweier-Konkurrenz am Samstag hatte Junioren-Weltmeister Francesco Friedrich (Oberbärenburg) mit Platz drei ein vor allem im zweiten Durchgang überzeugendes deutsches Trio angeführt. Der in der Vorwoche zeitgleich mit Friedrich siegreiche Florschütz und Machata kamen auf die Plätze fünf und sechs. Es gewann der kanadische Weltcup-Spitzenreiter Lyndon Rush (Kanada).

Bei "Triple Trophy" ausgeschieden

Ausgeschieden sind die deutschen Bob-Piloten allerdings im Rennen um die 100.000 Euro Preisgeld der erstmals ausgetragenen "Triple Trophy". Um in den Genuss der attraktiven Prämie zu kommen, muss ein Sportler (Damen-/Herren-Skeleton) oder Team (Zweier-Bob Damen/Herren, Viererbob Herren) drei zuvor festgelegte Saisonhöhepunkte für sich entscheiden. In der Saison 2012/13 zählen die Rennen am Königssee, in Igls (Österreich) und Sotschi (Russland) zur Triple Trophy.

Am Freitag hatten bei den Frauen Cathleen Martini (Oberbärenburg) und Sandra Kiriasis (Winterberg) mit Platz zwei und drei nur der herausragenden kanadischen Olympiasiegerin Kaillie Humphries den Vortritt lassen müssen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung