Trotz Verteidigung der Fürhung im Gesamtweltcup

Arndt verpasst zweiten Sieg in Serie

SID
Sonntag, 13.01.2013 | 15:59 Uhr
Maximilian Arndt (r.) hat seine Führung im Gesamtweltcup erfolgreich verteidigt
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Europameister Maximilian Arndt hat seinen zweiten Weltcup-Sieg in Folge verpasst, den Aufwärtstrend der deutschen Bob-Piloten aber bestätigt.

Eine Woche vor der EM in Innsbruck-Iglis belegte der Oberhofer mit 0,2 Sekunden Rückstand auf den Russen Alexander Subkow den zweiten Platz und verteidigte damit seine Führung im Gesamtweltcup erfolgreich.

Thomas Florschütz (Riesa/+0,30) auf Platz drei und Manuel Machata (Potsdam/+0,37) als Vierter komplettierten das gute deutsche Ergebnis. Allerdings gab es für die heimischen Piloten am gesamten Wochenende keinen einzigen Sieg. Bei Arndts Weltcup-Sieg am vergangenen Wochenende in Altenberg hatten einige der Spitzenpiloten gefehlt und sich auf die Bob-WM in St. Moritz (25. Januar bis 3. Februar) vorbereitet.

"Bin sehr zufrieden"

"Ich bin sehr zufrieden. Wir haben das erste Mal wieder mit den Russen mithalten können. Jetzt können wir endlich wieder angreifen", sagte Arndt: "Wir haben für die WM noch ein, zwei Trümpfe im Ärmel." Auch der Drittplatzierte war zufrieden. "Endlich hat es auch mal wieder im Vierer gepasst. Ich war noch nie so gut in Königssee. Das ist die richtige Form für die WM", sagte Florschütz.

In der Zweier-Konkurrenz am Samstag hatte Junioren-Weltmeister Francesco Friedrich (Oberbärenburg) mit Platz drei ein vor allem im zweiten Durchgang überzeugendes deutsches Trio angeführt. Der in der Vorwoche zeitgleich mit Friedrich siegreiche Florschütz und Machata kamen auf die Plätze fünf und sechs. Es gewann der kanadische Weltcup-Spitzenreiter Lyndon Rush (Kanada).

Bei "Triple Trophy" ausgeschieden

Ausgeschieden sind die deutschen Bob-Piloten allerdings im Rennen um die 100.000 Euro Preisgeld der erstmals ausgetragenen "Triple Trophy". Um in den Genuss der attraktiven Prämie zu kommen, muss ein Sportler (Damen-/Herren-Skeleton) oder Team (Zweier-Bob Damen/Herren, Viererbob Herren) drei zuvor festgelegte Saisonhöhepunkte für sich entscheiden. In der Saison 2012/13 zählen die Rennen am Königssee, in Igls (Österreich) und Sotschi (Russland) zur Triple Trophy.

Am Freitag hatten bei den Frauen Cathleen Martini (Oberbärenburg) und Sandra Kiriasis (Winterberg) mit Platz zwei und drei nur der herausragenden kanadischen Olympiasiegerin Kaillie Humphries den Vortritt lassen müssen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung