Biathlon-Weltcup in Oberhof: Russland gewinnt Herrenstaffel

DSV-Staffel der Herren auf dem Podest

SID
Freitag, 04.01.2013 | 19:03 Uhr
Arnd Peiffer und die DSV-Staffel landeten am Ende auf Rang drei
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die ersatzgeschwächte deutsche Männer-Staffel hat beim Biathlon-Weltcup in Oberhof nach einer beherzten Leistung mit Rang drei geglänzt.

Ohne ihren erkrankten Schlussläufer Andreas Birnbacher (Schleching) musste sich das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) in der Besetzung Simon Schempp (Uhingen), Erik Lesser (Frakenhain), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) sowie Florian Graf (Eppenschlag) nach 4x7,5 km nur der siegreichen russischen Staffel (1:20:35,7 Stunden/12 Nachlader) und dem Team aus Norwegen (+ 8,4 Sekunden Rückstand/1 Strafrunde) geschlagen geben.

Nach insgesamt neun Nachladern und einer Strafrunde lag Deutschland am Ende 39,3 Sekunden zurück.

Biathlon: Der Wettkampf-Kalender in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung