WM-Generalprobe geglückt

Kober holt zwölften Weltcupsieg

SID
Samstag, 12.01.2013 | 18:30 Uhr
Amelie Kober: "Dieser Sieg ist unglaublich, ich hätte das niemals vermutet."
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Snowboarderin Amelie Kober hat sich bei der WM-Generalprobe eindrucksvoll zurückgemeldet. Die Olympia-Zweite von 2006 feierte in Bad Gastein/Österreich gleich bei ihrem ersten Saison-Rennen den zwölften Weltcup-Sieg.

Die 25-Jährige setzte sich im Finale des Parallel-Slaloms am Freitag, das zum ersten Mal in der Geschichte in nur einem einzigen Lauf entschieden wurde, gegen die Österreicherin Marion Kreiner durch. Beim zweiten Rennen am Samstag musste sie sich jedoch mit Rang 13 begnügen. Beste Deutsche war Anke Karstens als Fünfte.

Die WM findet von 17. bis 27. Januar in Stoneham/Kanada statt. Kober wird dann wie gewohnt im Parallel-Riesenslalom und -Slalom an den Start gehen (25./27. Januar).

"Große Zweifel vor dem Rennen"

"Dieser Sieg ist unglaublich, ich hätte das niemals vermutet. Ich hatte große Zweifel vor dem Rennen, weil die paar Trainingstage, die ich hatte, wirklich schlecht waren. Deswegen bin ich um so glücklicher, dass es geklappt hat", sagte Kober. Beim Weltcup-Auftakt Ende Dezember in Carezza/Italien hatte sie noch krankheitsbedingt gefehlt.

Auch in Bad Gastein musste Kober kämpfen und in ihren Duellen bis zum Endlauf immer wieder Rückstände aufholen. "Dieses Kämpfen hat mich nicht nur heute ausgemacht, sondern schon die letzten Jahre. Das steckt in mir drin und ist glücklicherweise ideal für diese Sportart", sagte sie.

Hinter Kober (Miesbach) belegte Isabella Laböck (Klingenthal) am Freitag den fünften Platz, Karstens (Bischofswiesen) fuhr auf Rang zwölf. Laböck überzeugte auch am Samstag als Siebte. Bei den Männern erreichte Patrick Bussler (Aschheim) die Ränge acht und sechs.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung