Karstens fährt in Carezza auf Platz drei

SID
Freitag, 21.12.2012 | 18:29 Uhr
Anke Karstens erobert im Parallel-Riesenslalom den dritten Platz
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Anke Karstens fuhr beim Parallel-Riesenslalom im italienischen Carezza beim Erfolg der Japanerin Tomoko Takeuchi auf Platz drei. Die Männer um Patrick Bussler waren dagegen chancenlos.

Beim Sieg der Japanerin Tomoko Takeuchi setzte sich die 27-Jährige im entscheidenden Rennen um den letzten Podestplatz gegen Stefanie Müller aus der Schweiz durch. Das Podium komplettierte Caroline Calve (CAN). Karstens-Teamkollegin Isabella Laböck (Klingenthal) landete auf Platz sechs.

Die Snowboard-Männer um Patrick Bussler (18.) und Alexander Bergmann (29.) waren dagegen chancenlos. Der Sieg ging an Andreas Prommegger, Zweiter wurde sein österreichischer Landsmann Lukas Mathies vor Vic Wild (USA).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung