Natalie Geisenberger holt ersten Saisonsieg

Wendl/Arlt fahren zweiten Saisonsieg ein

SID
Samstag, 01.12.2012 | 17:55 Uhr
Tobias Wendl und Tobias Arlt haben am Königssee den zweiten Saisonsieg eingefahren
© Getty
Advertisement
World Championship Boxing
Live
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Im zweiten Saison-Rennen hat Rodlerin Natalie Geisenberger den ersten Sieg geholt. Am Königssee war die Olympia-Dritte nicht zu schlagen - auch nicht von Olympiasiegerin Tatjana Hüfner. Den Heimvorteil nutzten die Doppelsitzer Tobias Wendl/Tobias Arlt zum zweiten Sieg.

Erster Saisonsieg für Natalie Geisenberger, zweiter Streich für Tobias Wendl undTobias Arlt: Die deutschen Rodler haben am Samstag auch das Heimspiel am Königssee zu einer Demonstration ihrer Klasse genutzt. Eine Woche nach ihrem zweiten Platz beim Saisonstart im österreichischen Igls ließ sich Geisenberger diesmal den Sieg nicht nehmen und fuhr vor Olympiasiegerin Tatjana Hüfner ihren elften Weltcup-Erfolg ein.

Erneut nicht zu schlagen waren die Doppelsitzer Wendl/Arlt, die damit auf ihrer Hausbahn bereits den vierten Sieg in Serie perfekt machten.

Erst durch die Absage im italienischen Cesana war Königssee so früh im vorolympischen Winter zu Weltcup-Ehren gekommen, und die deutschen Kufen-Asse genossen ihren Heimauftritt sichtlich. Geisenberger legte im ersten Durchgang Bahnrekord hin und verteidigte ihren Vorsprung auch im zweiten Lauf auf die nun stark auftrumpfende Hüfner. Nach Platz drei im ersten Durchgang fuhr die Olympiasiegerin im zweiten Lauf ihrerseits Bahnrekord, doch es reichte nicht. Am Ende durfte sich Geisenberger über den knappen Sieg freuen.

Dritte wurde die einmal mehr starke Kanadierin Alex Gough. Igls-Siegerin Anke Wischnewski als Vierte und Junioren-Weltmeisterin Aileen Frisch als Fünfte komplettierten den starken Auftritt der deutschen Frauen.

Doppelerfolg für deutsche Doppelsitzer

Ihren zweiten Sieg im zweiten Rennen feierten die Doppelsitzer Wendl/Arlt. Auf ihrer Heimbahn waren die Oberbayern am ersten Wettkampftag eine Klasse für sich und fuhren einen überlegenen Erfolg ein. Bereits mit deutlichem Rückstand lagen die WM-Zweiten Toni Eggert/Sascha Benecken auf dem zweiten Platz und machten damit wie schon in Igls den deutschen Doppelerfolg perfekt. Für die österreichischen Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger blieb nur Rang drei.

"Für die Österreicher wird es schwer", freute sich Bundestrainer Norbert Loch über den erneuten Erfolg seiner Doppelsitzer im Länderkampf mit den Nachbarn. "Wir wissen, dass wir gut drauf sind", sagte Hintermann Arlt. "Wir sind mental ein bisschen stärker geworden."

Eine Woche nach ihrem Sieg beim Saisonstart in Igls boten Wendl/Arlt auf ihrer Heimbahn erneut eine starke Vorstellung. Im ersten Lauf verbesserten die Weltcup-Gesamtsieger von 2010/11 ihren eigenen Bahnrekord. Im zweiten Durchgang machten die Oberbayern souverän den vierten Sieg hintereinander am Königssee perfekt. "Wir sind hier auf der Bahn groß geworden", sagte Steuermann Wendl. "Wir sind total zufrieden und glücklich."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung