Kowalczyk siegt in Canmore

Katrin Zeller löst WM-Ticket

SID
Donnerstag, 13.12.2012 | 20:19 Uhr
Katrin Zeller kam beim Weltcup über 10 Kilometer in der klassischen Technik als 14. ins Ziel
© Getty
Advertisement
Supercopa
Herbalife Gran Canaria -
Valencia Basket (Finale)
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Langläuferin Katrin Zeller hat ihr Minimalziel erreicht. Die Obersdorferin, eher eine Spätstarterin in eine Langlauf-Saison, kam am Donnerstag im kanadischen Canmore beim Weltcup über 10 Kilometer mit Massenstart in der klassischen Technik als 14. ins Ziel.

Sie verbuchte damit zu einem sehr frühen Zeitpunkt des Wettkampfjahres ihr WM-Ticket. Den Sieg holte sich die Polin Justyna Kowalczyk, die in Abwesenheit der norwegischen Weltcup-Spitzenreiterin Marit Björgen klar dominierte und die Finnin Anne Kyllönen sowie Maiken Caspersen Falla aus Norwegen mit großem Vorsprung auf die Plätze verwies. Kyllönen kletterte zum ersten Mal in ihrer Karriere auf das Siegerpodest.

Zeller, ohnehin eine Klassikspezialistin, lief bei besten äußeren Bedingungen ihr eigenes Tempo und hielt sich aus den verschiedenen Positionskämpfen heraus. Der Lohn für die Leistung war das WM-Ticket, das vor ihr bereits Denise Herrmann (Oberwiesenthal) und Nicole Fessel (Oberstdorf) gebucht hatten.

Herrmann zeigte auch auf der 10-Kilometer-Distanz ihr gewachsenes Leistungsvermögen und wurde 19. Lediglich Stefanie Böhler, die im Sommer eine schwere Operation überstanden hatte, kommt noch nicht wie gewünscht zum Zuge. Die Ibacherin belegte Platz 37.

Die Langlauf-Termine in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung