Sportliche Perspektive als Beweggrund

Rösch startet künftig für andere Nation

SID
Dienstag, 11.09.2012 | 19:30 Uhr
Michael Rösch holte 2006 in Turin die Goldmedaille mit der Staffel
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Neues Glück bei einem neuen Ski-Verband: Biathlon-Olympiasieger Michael Rösch wird künftig nicht mehr für Deutschland an den Start gehen. Wie Rösch am Dienstag mitteilte, habe der Deutsche Skiverband (DSV) dem 29-Jährigen nach mehreren Gesprächen die Freigabe erteilt, für eine andere Nation aufzulaufen.

"Natürlich bedauern wir die Entscheidung von Michael Rösch. Aber wir akzeptieren auch, wenn er nun einen neuen Weg wählt", sagte Bundestrainer Uwe Müssiggang. Für welches Land Rösch in der kommenden Wintersaison an den Start gehen wird, steht noch nicht fest.

"Ich habe in den letzten Jahren vom Skiverband viel Unterstützung erfahren und bin dafür sehr dankbar. Deshalb gehe ich auch überhaupt nicht im Groll. Mein einziger Beweggrund für diese Entscheidung ist meine sportliche Perspektive", sagte Rösch.

Idee habt ihn "sehr gereizt"

Bereits seit einiger Zeit hege er den Gedanken, eine neue Nation zu suchen. Diese Idee habe ihn "sehr gereizt und hat bereits sehr viel Zeit in Anspruch genommen". Sein Ziel sei es "im kommenden Winter unbedingt wieder im Weltcup und bei den Weltmeisterschaften" dabei zu sein.

Rösch, der zuletzt nur noch im unterklassigen Deutschlandpokal am Start war, feierte seinen bislang größten Erfolg bei den Olympischen Winterspielen in Turin, wo er mit der deutschen Staffel 2006 die Goldmedaille gewann. Zudem wurde er dreimal Dritter mit der Staffel bei Weltmeisterschaften.

Alle Biathlon-Termine im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung