Wintersport

Heimsieg für Skispringer Wank in Hinterzarten

SID
Bei hohen Temperaturen gewann Andreas Wank den Sommer GP in Hinterzarten
© Getty

Andreas Wank hat den heimischen Sommer-Grand-Prix der Skispringer in Hinterzarten gewonnen. Der frühere Junioren-Weltmeister setzte sich bei großer Hitze im Schwarzwald mit Sprüngen auf 100,5 und 105,5 Meter an die Spitze des Feldes und feierte nach dem zweiten Rang in Courchevel bereits seinen zweiten Podestplatz binnen einer Woche.

Auch im Zwischenklassement der Grand-Prix-Wertung kletterte der 24-Jährige nach drei von neun Springen auf die Spitzenposition.

Zweiter und Dritter wurden in Hinterzarten der auch in der Gesamtwertung zweitplatzierte Japaner Reruhi Shimizu und Lukas Hlava aus Tschechien. Richard Freitag (Aue) konnte sich als zweitbester Deutscher gerade noch unter den besten Zehn platzieren (10.).

Danny Queck (Lauscha/17.), Michael Neumayer (Berchtesgaden/18.) und Maximilian Mechler (Isny/26.) qualifizierten sich zwar für den zweiten Durchgang, hatten jedoch mit dem Ausgang des Springens nichts zu tun. Pascal Bodmer (Meßstetten/49.) musste nach einem verkorksten ersten Sprung im Finale der besten 30 zusehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung