Deutscher Serienerfolg beim Sommer-GP

Andreas Wank feiert dritten Sieg in Serie

SID
Sonntag, 26.08.2012 | 11:34 Uhr
Dritter Sieg in Folge: Andreas Wank gewann beim Sommer-GP in Hakuba
© Getty
Advertisement
Supercopa
Herbalife Gran Canaria -
Valencia Basket (Finale)
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Skispringer Andreas Wank ist derzeit unschlagbar und hat beim Sommer Grand Prix seinen dritten Sieg in Serie gefeiert. Der Oberhofer gewann nach seinem Erfolg am Samstag auch das zweite Springen im japanischen Hakuba.

Für Sprünge auf 125,5 und 118 Meter erhielt Wank 245,2 Punkte und verwies den Slowenen Jurij Tepes (233,0 Punkte) und den Polen Dawid Kubacki (229,4) auf die Plätze zwei und drei. In der vergangenen Woche hatte Wank bereits in Hinterzarten gesiegt und die Führung in der Grand-Prix-Wertung übernommen.

"Ich würde gerne die Gesamtwertung des Sommer-Grand-Prix gewinnen, aber ich wäre auch nicht enttäuscht, falls es nicht klappen sollte", sagte Wank. Momentan sieht alles nach einem Durchmarsch des 24-Jährigen aus.

Wank führt deutlich vor Ammann

Nach fünf von neun Springen liegt Wank mit 409 Punkten deutlich vor dem viermaligen Olympiasieger Simon Ammann (Schweiz), der auf 247 Zähler kommt. Ammann war von Wank am Samstag auf Platz zwei verwiesen worden. Den dritten Platz hatte der Japaner Noriaki Kasai belegt.

Mit drei Tagessiegen ist Wank bereits der erfolgreichste Deutsche der seit 1994 ausgetragenen Matten-Serie. Nun könnte der frühere Junioren-Weltmeister auch der zweite deutsche Gesamtsieger werden.

Sven Hannawald hatte 1999 den Grand Prix gewonnen. Martin Schmitt (1998) und Michael Uhrmann (2008) hatten jeweils den dritten Platz belegt. Thomas Morgenstern (Österreich) und Adam Malysz (Polen) sind mit je drei Gesamterfolgen die Rekordsieger der Serie.

Neumayer kugelt sich Schulter aus

Trotz seines vierten Platzes am Samstag lief das Wochenende für Michael Neumayer letztlich nicht berauschend. Der Bayer war unglücklich gestürzt und hatte sich die Schulter ausgekugelt.

Diese wurde zwar direkt wieder eingerenkt, doch Neumayer muss mit einer Pause von drei Wochen rechnen. Am Dienstag soll der Routinier in Oberstdorf eingehend untersucht werden.

"Das war ein blödes Missgeschick. Ich hatte die Sturzzone schon hinter mir, da bin ich beim Ausfahren gestürzt und ich habe mir eine Verletzung in der linken Schulter zugezogen", sagte Neumayer.

Richard Freitag und Pascal Bodmer hatten die Reise zur vierten Station des Sommer-Grand-Prix nicht angetreten. Die Serie wird am 22./23. September in Almaty fortgesetzt und endet am 3. Oktober in Klingenthal.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung