Wintersport

Sprint-Weltmeisterin Wolf Vierte

SID
Jenny Wolf kam in Heerenveen nicht über den vierten Rang hinaus
© Getty

Sprint-Weltmeisterin Jenny Wolf ist beim Weltcup der Eisschnellläufer im niederländischen Heerenveen auf Rang vier gelaufen. Die Berlinerin unterlag in 38,56 Sekunden der neuen Weltrekordlerin Jing Yu (38,03) im direkten Duell klar.

Die Chinesin hatte bei der Sprint-WM in Calgary Anfang des Jahres den Weltrekord von Wolf aus dem Jahr 2009 um sechs Hundertstelsekunden unterboten und in 36,94 eine neue Bestmarke aufgestellt.

Yu verwies in Heerenveen die Niederländerin Margot Boer (38,30) und die Amerikanerin Heather Richardson (38,51) auf die Plätze. Judith Hesse (Erfurt) wurde Elfte. In der Weltcup-Wertung rutschte Jenny Wolf vom zweiten auf den dritten Platz ab.

In Führung liegt die südkoreanische Olympiasiegerin Sang-Hwa Lee, die in Heerenveen nicht am Start ist, vor Yu.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung