Marit Björgen steht kurz vor dem Gewinn des Gesamt-Weltcups

Björgen und Brandsdal gewinnen City-Sprint

SID
Mittwoch, 07.03.2012 | 18:00 Uhr
Marit Björgen hat in Drammen ihren siebten Weltcup-Sieg in dieser Saison gefeiert
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die beiden Norwegerinnen Marit Björgen und Eirik Brandsdal haben den Weltcup-Citysprint in ihrer Heimat Drammen im klassischen Stil gewonnen.

Björgen steht mit dem siebten Weltcup-Sieg in diesem Winter damit kurz vor dem Gewinn des Gesamt-Weltcups. Bei den Männern hat diesen der Schweizer Dario Cologna in Abwesenheit des kranken Petter Northug bereits vorzeitig für sich entschieden.

Die deutschen Langläufer haben derweil in Drammen bei Schneefall die Finalläufe verpasst, aber mit guten Resultaten auf sich aufmerksam gemacht. Als Beste kam die Oberstdorferin Nicole Fessel am Ende über die 1,2 Kilometer lange Strecke auf den zehnten Platz. "Damit kann ich gut leben, am Ende war der Schnee aber einfach zu stumpf für mich", sagte die 28-Jährige.

Kolb und Hermann sprinten in die Weltcupränge

Mit Rang zwölf musste sich bei den Männern Josef Wenzl begnügen. "Ich hätte gerne das Finale erreicht, bin aber auch mit dem Halbfinale zufrieden", sagte der 27-Jährige aus Zwiesel. Sein bestes Resultat in dieser Saison war der zweite Platz im Sprint von Mailand. "Nach den schwächeren Jahren ist das jetzt wieder ein wichtiger Schritt nach vorne."

Neben Fessel hatten bei den Frauen auch noch Hanna Kolb (Buchenberg) und Denise Hermann (Oberwiesenthal) die Qualifikation überstanden und als 19. und 24. Weltcuppunkte gewonnen.

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung