Doppelter Erfolg für Marcel Hirscher

SID
Samstag, 17.03.2012 | 15:14 Uhr
Marcel Hirscher gewann den Abschluss-Riesenslalom und damit auch den Gesamtweltcup
© spox
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Marcel Hirscher hat mit dem Sieg im Riesenslalom von Schladming am Samstag die österreichische Skination glücklich gemacht.

Sechs Jahre nach dem letzten Sieg im Gesamt-Weltcup durch Benjamin Raich bescherte der 23 Jahre alte Salzburger mit seinem neunten Saisonsieg den ekstatisch feiernden 15.000 Zuschauern die wichtigste Trophäe im alpinen Skisport. "Kämpfen zahlt sich aus", sagte Hirscher, "der Gesamt-Weltcup bedeutet mir irrsinnig viel. Ich habe noch nie so viel riskiert wie heute."

Zwar steht noch ein Rennen am Sonntag mit dem Slalom auf dem Programm. Doch sein größter Konkurrent, Beat Feuz, liegt nach seinem 21. Rang nun 25 Punkte hinter Hirscher zurück und wird im Slalom, dem letzten Rennen der Saison, wohl nicht mehr starten.

"Wenn es nur fünf Punkte Unterschied gewesen wären, dann hätte ich mit viel Glück vielleicht ein paar Punkte geholt", sagte Feuz, der in dieser Saison im Slalom nur einmal am Start war. "Aber so ist es unrealistisch."

Deutschen Skifahrern bleibt nur Zuschauerrolle

Bei dem rot-weiß-roten Skifest - Michaela Kirchgasser gewann den Slalom - blieb den deutschen Athleten nur die Zuschauerrolle. Als beste fuhr Dopppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch im Slalom auf den achten Platz. "Das genügt natürlich nicht meinen Ansprüchen", sagte die 27-Jährige vom SC Partenkirchen. "Ich wollte hier aufs Podium fahren."

Auch Fritz Dopfer verpasste im Riesenslalom eine Spitzenplatzierung, nachdem er als Vierter des ersten Durchgangs im zweiten Lauf kurz nach der Einfahrt in den Zielhang bei einer Linkskurve nach einem Innenskifehler weggerutscht und ausgeschieden war. "Das ist sehr ärgerlich", sagte Dopfer, "weil ich eine sehr gute Ausgangsposition hatte. Aber ich war im zweiten Durchgang zu angespannt."

Rebensburg kann kleine Kristallkugel im Riesenslalom holen

Hirscher oder Feuz? Das war in den Tagen des Weltcupfinales von Schladming die meist gestellte Frage. Der Schweizer hatte nach seinem zweiten Platz in der Abfahrt 135 Punkte Vorsprung auf Hirscher.

Doch der Österreicher ließ sich nicht davon beeindrucken und machte Punkt für Punkt gut. Entscheidend war neben seinem Sieg am Samstag im Riesenslalom auch sein dritter Rang im Super G - Feuz war in dem Rennen ausgefallen. "Mir hat die Aufholjagd sogar Spaß gemacht", sagte der nervenstarke Hirscher.

Bei den Frauen hatte sich Lindsey Vonn den Gesamt-Weltcup bereits in der vergangenen Woche zum vierten Mal gesichert. Bei der US-Amerikanerin geht es jetzt am Sonntag im Riesenslalom noch darum, den Punkterekord von Hermann Maier zu überbieten. 20 Punkte fehlen ihr noch zu den 2000 Zählern, die als einziger Skifahrer bisher nur der Österreicher in einer Saison hatte sammeln können. "Das ist mein Ziel", sagte Vonn.

Platz 13 würde ihr dafür genügen. Die kleine Kristallkugel für den Riesenslalom-Weltcup dürfte an Viktoria Rebensburg gehen. Die Olympiasiegerin aus Kreuth führt mit 95 Punkten vor Vonn. "Es wäre schön", sagte Rebensburg, "wenn ich erneut die Kugel holen könnte."

Die alpine Ski-Saison im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung