Mittwoch, 28.03.2012

Führung nach dem Kurzprogramm

Savchenko/Szolkowy bei WM auf Titelkurs

Es könnte ein wolkenloses und vergnügtes Wochenende an der südfranzösischen Küste werden für die Chemnitzer Paarlauf-Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy. Die Titelverteidiger liegen bei den Weltmeisterschaften in Nizza nach dem Kurzprogramm auf Goldkurs.

Ein Klassiker beim Eiskunstlauf: Die sogenannte "Todesspirale"
© spox
Ein Klassiker beim Eiskunstlauf: Die sogenannte "Todesspirale"

Die dreimaligen Sieger zeigten erstmals die Höchstschwierigkeit dreifacher Wurfaxel ohne Sturz und wurden mit der Höchstpunktzahl von 68,63 belohnt. Vor der Kür am Freitag (ab 19.30 Uhr) führen die Schützlinge von Ingo Steuer vor den Chinesen Pang Qing und Tong Jian (67,10) sowie den Japanern Narumi Takahashi und Mervin Tran (65,37).

"Ich habe den dreifachen Wurfaxel im Training hier gut gemacht, daher hatte ich keine Angst", sagte Savchenko, die gelöst und fröhlich strahlte. Nach zwei Stürzen in dieser Saison bei der Höchstschwierigkeit, landete sie diesmal sicher - wenn auch noch auf zwei Füßen. Kein anderes Paar weltweit hat das schwierige Element derzeit im Repertoire.

Konkurrenz patzt

"Jetzt müssen wir die Ruhe bewahren und am Freitag zeigen, was uns ausmacht", sagte Szolkowy, der beim dreifachen Toeloop stolperte. Auch Trainer Ingo Steuer grinste in die Kameras. "Es hat alles gepasst. Dass Aljona den Wurfaxel auf zwei Füßen gelandet ist, war nur zur Sicherheit."

Die Sachsen profitierten zudem von vielen Fehlern der Konkurrenz. So leisteten sich ihre ärgsten Konkurrenten, die Europameister Tatjana Wolososchar und Maxim Trankow (60,48), zwei Patzer und liegen vor der Kür nur auf Rang acht. Sie verfehlten ihre Bestleistung von der EM um mehr als zwölf Punkte.

Tief betrübt verließen die Vizeweltmeister das Eis, Trankow ärgerte sich sichtlich über seinen Patzer. In der Todesspirale verlor er das Gleichgewicht, beide stürzten. Zuvor hatte seine Partnerin den dreifachen Wurfflip auf zwei Füßen gelandet. Auch die beiden anderen russischen Paare Kawaguti/Smirnow (11.) sowie Bazarowa/Larionow (4.) blieben nicht fehlerfrei.

Hausch/Wende enttäuschen als 15.

Die Vorjahres-Zwölften Maylin Hausch und Daniel Wende (Oberstdorf/Essen) enttäuschten im Kurzprogramm als 15. - Hausch stürzte beim dreifachen Wurfsalchow, den sie eigentlich schon sicher gelandet hatte. "Ich war schon zwei Meter ausgelaufen und bin dann noch weggerutscht. Ich weiß nicht warum", sagte Hausch.

Den letzten Platz im Finale am Freitag ergatterten Mari Vartmann und Aaron van Cleave (Düsseldorf/Berlin), die bei ihrer ersten gemeinsamen WM mit Nervosität zu kämpfen hatten. Vartmann sprang den Toeloop daher nur doppelt statt dreifach.

Sexy Nobodys, Teil II - Unbekannte Sportschönheiten
Sie sind wieder da! Unsere sexy Nobodys haben in der ersten Diashow bereits begeistert. Hier ist die zweite Ausgabe...
© Imago
1/20
Sie sind wieder da! Unsere sexy Nobodys haben in der ersten Diashow bereits begeistert. Hier ist die zweite Ausgabe...
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II.html
Und natürlich sind auch dieses Mal wieder sexy Ungarinnen bei den unbekannten Sportschönheiten dabei. Wie Eiskunstläuferin Diana Poth
© Imago
2/20
Und natürlich sind auch dieses Mal wieder sexy Ungarinnen bei den unbekannten Sportschönheiten dabei. Wie Eiskunstläuferin Diana Poth
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=2.html
Auch Szabina Tapai ist mit von der Partie. Eine wahre Augenweide...
© Imago
3/20
Auch Szabina Tapai ist mit von der Partie. Eine wahre Augenweide...
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=3.html
Danke an dieser Stelle an mySPOX-User Hatze, der uns den Tipp mit der ungarischen Handballerin in Form eines Kommentars unter der ersten Diashow gegeben hat
© Imago
4/20
Danke an dieser Stelle an mySPOX-User Hatze, der uns den Tipp mit der ungarischen Handballerin in Form eines Kommentars unter der ersten Diashow gegeben hat
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=4.html
Und noch ein letztes Bild der sexy Blondine
© Imago
5/20
Und noch ein letztes Bild der sexy Blondine
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=5.html
Weiter geht's: Ana Paula Oliveira (Brasilien, Schiedsrichterin)
© Imago
6/20
Weiter geht's: Ana Paula Oliveira (Brasilien, Schiedsrichterin)
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=6.html
Ilka Semmler (Deutschland, Beachvolleyball)
© Imago
7/20
Ilka Semmler (Deutschland, Beachvolleyball)
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=7.html
Ilka Semmler (Deutschland, Beachvolleyball)
© Imago
8/20
Ilka Semmler (Deutschland, Beachvolleyball)
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=8.html
Nicole Reinhardt (Deutschland, Kanu)
© Imago
9/20
Nicole Reinhardt (Deutschland, Kanu)
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=9.html
Mariama Signate (Frankreich, Handball)
© Imago
10/20
Mariama Signate (Frankreich, Handball)
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=10.html
Mariama Signate (Frankreich, Handball)
© Imago
11/20
Mariama Signate (Frankreich, Handball)
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=11.html
Diana Detre (Ungarn, Windsurfen)
© Imago
12/20
Diana Detre (Ungarn, Windsurfen)
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=12.html
Daniela Schreiber (Deutschland, Schwimmen)
© Imago
13/20
Daniela Schreiber (Deutschland, Schwimmen)
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=13.html
Lisa Ingildeewa (Deutschland, Rhythmische Sportgymnastik)
© Imago
14/20
Lisa Ingildeewa (Deutschland, Rhythmische Sportgymnastik)
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=14.html
Lisa Ingildeewa (Deutschland, Rhythmische Sportgymnastik)
© Imago
15/20
Lisa Ingildeewa (Deutschland, Rhythmische Sportgymnastik)
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=15.html
Nikolett Szepesi (Ungarn, Schwimmen)
© Imago
16/20
Nikolett Szepesi (Ungarn, Schwimmen)
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=16.html
Nikolett Szepesi (Ungarn, Schwimmen)
© Imago
17/20
Nikolett Szepesi (Ungarn, Schwimmen)
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=17.html
Monique Angermüller (Deutschland, Eisschnelllauf)
© Imago
18/20
Monique Angermüller (Deutschland, Eisschnelllauf)
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=18.html
Melanie Moderegger (Deutschland, Snowboarden)
© Imago
19/20
Melanie Moderegger (Deutschland, Snowboarden)
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=19.html
Klaudia Wittmann (Deutschland, Rhythmische Sportgymnastik)
© Imago
20/20
Klaudia Wittmann (Deutschland, Rhythmische Sportgymnastik)
/de/sport/diashows/0912/sexy-girls/sexy-nobodys-teil-II,seite=20.html
 

 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

Nizza (dapd). Die Chemnitzer Paarläufer Aljona Savchenko und Robin Szolkowy liegen bei den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Nizza auf Goldkurs. Die Titelverteidiger führen vor der Kür am Freitag (ab 19.30 Uhr) vor den Chinesen Pang Qing und Tong Jian (67,10) sowie den Japanern Narumi Takashi und Mervin Tran (65,37). Sie erreichten mit 68,63 die höchste Punktzahl.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.